Teilnehmende Unternehmen


Agentur für Arbeit

AOK - Die Gesundheitskasse

architare | barbara benz einrichten GmbH & Co. Kg

Dachdeckerei Benath & Enderle GmbH & Co. KG

Ehniss GmbH

Dr. Elsässer.Maier.Partner
Steuerberater Wirtschaftsprüfer mbB

Endrich Bauelemente
Vertriebs GmbH

FF Hochbau GmbH

Fischer Versicherungsmakler GmbH

Gauß GmbH Heizung Bad Klima

Georg Köbele GmbH & Co. KG

GPI-Service-Center

Häfele GmbH & Co. KG

Hochdorfer Kronenbrauerei
Otto Haizmann KG

Infinex Holding GmbH

Klinikverbund Südwest

Klöpfer – von Greve-Dierfeld
Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

KOCH Pac-Systeme GmbH

Landratsamt Calw

Nicolay GmbH

Gerüstbau Rapp & Stefanek GmbH

Anwaltskanzlei Rau & Collegen

Rentschler Steuerberatung
Albert Rexer GmbH & Co. KG

Schaible GmbH

Sparkasse Pforzheim Calw

Sparkassen Informationstechnologie Betreiber GmbH & Co. KG

Stadt Nagold

Stickel Marmor & Granit

Veyhl GmbH

Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg eG

Wackenhut GmbH & Co. KG

Wagon Automotive Nagold GmbH

WALTER KNOLL AG & Co. KG

Garten- und Landschaftsbau
Eberhard Walz e. K.

Anmeldungen von Unternehmen werden bis Freitag, 9. Februar,
entgegengenommen.

Ansprechpartnerin
Carmen Wollensak
Telefon: 07452 681-149
E-Mail:
carmen.wollensak@nagold.de

Weitere Informationen
Internet: www.azubi-speed.de

Stadtnachricht

Azubi-Speed-Dating
Am 20. März in der Stadthalle


Kurz, aber effektiv: In 10 Minuten können sich Unternehmen und an einem Ausbildungsplatz interessierte Jugendliche kennenlernen.  Foto: Dialogmanufaktur
Foto: Dialogmanufaktur

Ein schneller und direkter Kontakt von Unternehmen und Schüler, abseits der klassischen Bewerbungsverfahren – das ist die Idee des ersten Nagolder Azubi-Speed-Datings am Dienstag, 20. März, in der Stadthalle.

In Kooperation mit dem Nagolder Gewerbeverein e. V. möchte die Stadt Nagold mit dieser Veranstaltung zum einen den Unternehmen vor Ort die Suche nach passenden Auszubildenden erleichtern, zum anderen jungen Menschen die Chance geben, die lokalen Unternehmen unkompliziert kennenzulernen.

„Das Azubi-Speed-Dating ist eine klasse Aktion. Es bietet sowohl Schülern und Schülerinnen, als auch Arbeitgebern die Chance, unkompliziert ins Gespräch zu kommen und einen ersten Eindruck voneinander zu gewinnen.

Die Stadt Nagold möchte selbst als Arbeitgeber mit ihrem breiten Ausbildungsspektrum beim Azubi-Speed-Dating präsent sein und die Gelegenheit nutzen, erste Kontakte mit möglichen Bewerberinnen und Bewerbern zu knüpfen. Wir wünschen uns, dass die Veranstaltung ein Erfolg wird und möchten durch unsere Teilnahme ebenfalls einen Teil dazu beitragen,“ betont Franziska Deuble, Sachgebietsleiterin der städtischen Personalstelle.

Zwischen 9 und 16 Uhr treffen in der Stadthalle Ausbilder auf potenzielle Auszubildende, um sich zehn Minuten lang über alles - nur nicht über Noten, Zeugnisse und Bewerbungsmappen - zu unterhalten. Schülerinnen und Schüler, die in den Jahren 2018 bis 2020 einen Schulabschluss machen, können sich im Internet unter www.azubi-speed.de für die Veranstaltung anmelden. Ausbildungs- und Studienplatzsuchende können über das online eingestellte Anmeldeformular bis zu vier Wunschberufe eintragen.

So können sich Bewerber gezielt auf die von ihnen angestrebten Berufsfelder vorbereiten. Das unterscheidet das Format des Azubi-Speed-Dating von üblichen Ausbildungsplatzbörsen oder –messen. Im Vorfeld werden den teilnehmenden Schulen Informationsveranstaltungen zum Ablauf des Azubi-Speed-Dating angeboten.

Im Rahmen der zehnminütigen Gespräche können bereits konkrete Termine für Praktika oder Bewerbungsgespräche vereinbart werden.

Die Persönlichkeit der Bewerber steht im Fokus


Auch vor Ort können weitere Termine mit Unternehmen vereinbart werden. Foto: Dialogmanufaktur
Foto: Dialogmanufaktur

Eine Vielzahl an attraktiven Ausbildungs- und Studienplatzangeboten – von der klassischen Lehre bis zum Dualen Studium – steht den Bewerberinnen und Bewerbern für die Jahre 2018, 2019 und 2020 zur Verfügung. Eine aktuelle Liste der Unternehmen und Ausbildungsberufe findet sich ebenfalls im Internet.

Begleitet wird die Veranstaltung von der Agentur für Arbeit, die detaillierte Informationen über die entsprechenden Berufsbilder geben kann.

Für die teilnehmenden Unternehmen bietet das Azubi-Speed-Dating die
Chance, ohne großen Aufwand junge Menschen für ihr Unternehmen zu begeistern.

Immer mehr mittelständische und kleine Unternehmen haben Schwierigkeiten, qualifizierte und zum Unternehmen passende Auszubildende zu finden.

Andererseits sind auch Schülerinnen und Schüler über den Zugang zu offenen Ausbildungsangeboten und die Vielfältigkeit im direkten regionalen Umfeld nicht immer weitreichend genug informiert. Deshalb bietet das Azubi-Speed-Dating eine sehr gute erste Möglichkeit, Kontakte zu den Unternehmen in der Region zu knüpfen, sind die Veranstalter
sicher.

Die professionelle Organisation der Veranstaltung liegt in den Händen der Rottenburger Kommunikationsagentur „Dialogmanufaktur“, die das Azubi-Speed-Dating entwickelt und bereits in anderen Gemeinden durchgeführt hat.

Der Ansatz der Veranstaltung ist, den jungen Menschen hinter der Bewerbungsmappe zu entdecken. Denn Bewerbungsmappen und Zeugnisnoten spielen im Gespräch keine Rolle. Vielmehr können die jungen Menschen im direkten Kontakt durch ihr Engagement und ihre gesamte Persönlichkeit überzeugen.

Das Gespräch ersetzt zwar kein Bewerbungsverfahren, es wird jedoch durch eine schnelle, direkte und persönliche Ebene im Vorfeld ergänzt. Am Ende des Dialogs steht zudem immer eine Rückmeldung des Gesprächspartners aus dem jeweiligen Unternehmen.

Die Erfahrungen der letzten Veranstaltungen haben gezeigt, dass nicht nur Unternehmen, sondern auch Schulen ein großes Interesse an diesem Ansatz haben. Sämtliche Schulen in Nagold und einige aus der Umgebung sind eingeladen und werden in den nächsten Tagen über das Konzept informiert.

Schulleitungen, Berufsorientierungslehrerinnen und -lehrer sowie Schulsozialarbeiter wurden im Vorfeld eingebunden. Ab Februar werden Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden Schulklassen im Vorfeld auf die Veranstaltung vorbereitet und gecoacht.

Das Konzept der Veranstaltung gewährleistet beiden Parteien eine hohe Verbindlichkeit durch ein klar geregeltes Anmeldeverfahren.

Die Schülerinnen und Schüler legen fest, mit welchen Unternehmen sie gern ins Gespräch kommen möchten. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, über ein Live-Matching weitere Termine zu vereinbaren.

Das bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler direkt vor Ort weitere Gespräche vereinbaren können, sodass bei Interesse an weiteren Ausbildungsberufen beziehungsweise Unternehmen auch mehr als vier Gespräche geführt werden können. (red)


  • Stadt Nagold
  • Marktstraße 27 - 29
  • 72202 Nagold
  • Telefon: 0 74 52 / 68 10
  • info@nagold.de