„Suchet der Stadt Bestes“ - mit Luther-Worten durch Nagold

Vor fast 500 Jahren und rechtzeitig zur Leipziger Buchmesse im September 1522 erschien in Wittenberg die Erstausgabe von Martin Luther's "Neues Testament Deutsch". Die gesamte Bibel folgte schrittweise in den Jahren darauf. Damit gab es zum ersten Mal die Bibel in einer Sprache, die alle Deutschen lesen und verstehen konnten.
Wie kein Anderer prägte Luther die Entwicklung unserer deutschen Sprache. Zudem schuf er unzählige Redensarten, Sprichwörter und Sprachbilder, die bis heute in Gebrauch sind. Wie "sich ins Fäustchen lachen", seine "Hände in Unschuld waschen", etwas "wie seinen Augapfel hüten", "ein Herz und eine Seele sein".
Gemäß Luthers Rat "Tritt fest auf, mach's Maul auf, hör bald auf" macht unser Stadtführer auf seinem unterhaltsamen Stadtrundgang aus seinem Herzen keine "Mördergrube", sondern versucht mit "Menschen- und mit Engelzungen" zu reden, ja "Himmel und Erde in Bewegung" zu setzen, damit die Gäste, "Feuer und Flamme" für Nagold werden und am Ende "ihre Straße fröhlich ziehen".

  • Dauer: 1,5 Stunden
  • Sprache: Deutsch
  • Kosten: 60 Euro pro Gruppe bis 25 Personen
  • Treffpunkt: Vorstadtplatz