Remigiuskirche

Die Remigiuskirche ist die älteste, im 8. Jahrhundert entstandene Kirche im Nagolder Raum. Sie war vermutlich Teil eines fränkischen Königshofs und der heilige Remigius war der Lieblingspatron der Merowinger. Der heutige Bau ist romanisch, unter Verwendung von Spolien aus einem in diesem Bereich stehenden römischen Gutshof (villa rustica) mit gotischen Veränderungen. Während der Führung sehen Sie die beeindruckenden teilweise erhaltenen Fresken, um 1320 im Schiff und 1520 in der Taufkapelle. Die spannende Geschichte der Remigiuskirche ist mit der ersten schriftlichen Nennung Nagolds im Jahre 786, der Königin Hildegard, Ehefrau Karls des Großen, sowie mit der Beginensammlung verwoben. In der Kirche stehen zudem mehrere historische Grabmale.
  • Dauer: 1,5 Stunden
  • Sprachen: Deutsch
  • Kosten: 60 Euro pro Gruppe bis 25 Personen
  • Treffpunkt: Am Chor der Remigiuskirche (beim Parkplatz)