Susanne Kalmbach, Lehrkraft für Blockflöten-AGs

Susanne Kalmbach
Blockflöten-AG, Musikalische Früherziehung (MFE), Musik-Zirkus und MusikWerkstatt

Susanne Kalmbach begann im Grundschulalter zuerst Blockflöte, dann Querflöte zu spielen und hatte viele Jahre Unterricht bei Gabor Fernbach, der bis zu seinem Ruhestand Dozent an der Stuttgarter Musikschule war. Sie ist als Flötistin in Kammermusikbesetzungen aktiv, häufig in Gottesdiensten und bei Kirchenkonzerten.

Seit 2005 erteilt sie Gruppenunterricht im Fach Blockflöte an verschiedenen Nagolder Grundschulen. Von 2008 bis 2017 war sie Dozentin für Querflöte und Musikalische Früherziehung an der Musikschule Waldachtal. Von 2009 bis 2019 hatte sie neben ihrer Unterrichtstätigkeit wieder Querflötenunterricht beim international bekannten Flötendozenten Robert Pot, der vor allem in Deutschland und in den Niederlanden tätig ist.

Susanne Kalmbach ist seit 2016 an der Städtischen Musikschule Nagold angestellt. Sie leitet mehrere Blockflöten-AGs an verschiedenen Nagolder Grundschulen und Musikalische Früherziehung im Pfrondorfer Kindergarten. Im Rahmen der Ganztagesbetreuung leitet sie den „Musik-Zirkus“ in der Lembergschule und die „MusikWerkstatt“ in der Zellerschule. An der Burgschule erteilt sie Musikalische Früherziehung für die Unterstufe und Blockflötenunterricht für die Mittelstufe. Alle diese Projekte sind Kooperationen zwischen der Städtischen Musikschule Nagold, den verschiedenen Schulen, dem Kindergarten und ortsansässigen Musikvereinen.

Schwerpunkt und persönliches Statement:

"Es ist mir wichtig, dass möglichst viele Menschen mit Musik in Berührung kommen. Durch die Angebote an den Schulen erreiche ich auch Kinder aus Familien, die von sich aus keinen Bezug zur Musik haben, viele davon mit Migrationshintergrund. Mein großer Schwerpunkt liegt im Musizieren in der Gruppe, dazu ist ein gutes soziales Miteinander erforderlich, außerdem nimmt es den Kindern die Scheu, wenn es auch mal nicht so klappt. Gemeinschaftliches Musizieren und Singen in jungen Jahren fördert das Selbstbewusstsein der Kinder und legt ganz häufig den Grundstein für eine weitere Instrumentalausbildung an der Musikschule - und vor allem macht es ganz viel Freude!"