Stadtnachricht

Veranstaltungskalender


Ein Blick auf das erste Halbjahr im Veranstaltungskalender der Stadt und der Alten Seminarturnhalle dürfte wohl kaum Wünsche offen lassen. Die Bandbreite reicht von musikalisch, theatralisch über kabarettistisch und informativ bis hin zu blumig, aktiv und lukullisch. Wer rechtzeitig sein Lieblingsevent im Kalender vermerken möchte, erhält in diesem Beitrag eine erste Übersicht.

"Brassed off - Mit Pauken und Trompeten" (Foto: Theater Lindenhof)
Foto: Theater Lindenhof

Theater
„Endlich senn die Weiber fort“ heißt das Stück des Würzbacher Bauerntheaters. Gespielt wird es am Freitag, 8. Februar, auf der Bühne der Alten Seminarturnhalle.
„Brassed Off - Mit Pauken und Trompeten“ heißt das Theaterstück, dass das Theater Lindenhof unter der Regie von Christoph Biermeier am Samstag, 16. Februar, auf der Bühne der Stadthalle aufführt.
Protagonist im Theaterstück „Die Stunde des Unternehmers“ ist Walter Weicker, schwäbischer Patriarch, Schaffer und Sturkopf. Gespielt wird es vom Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen (LTT) am Samstag, 30. März, auf der Bühne der Stadthalle.
Den Krimi-Klassiker „Tod auf dem Nil“ von Agatha Christie führt das Ensemble des Berliner Kriminal Theaters am Samstag, 18. Mai, in der Stadthalle auf.

Klassische Konzerte
Man nennt sie „Die Fantastischen Vier der Klassik“ - die Rede ist von den HANKE BROTHERS. Sie treten am Samstag, 23. Februar, im KUBUS auf.
Einen guten Monat später, am Samstag, 16. März, spielt das Klavierduo Hans-Peter Stenzel und Volker Stenzel im KUBUS Werke von Franz Schubert.

"Poems on the Rocks" (Foto: Poems on the Rocks)
Foto: Poems on the Rocks

Rock, Pop, Jazz
Erstklassige Musiker geben sich in der Alten Seminarturnhalle die Klinke in die Hand. Eine poetische Zeitreise durch die Rockgeschichte bietet die Band „Poems on the Rocks“ am Freitag, 15. Februar.
„005 im Dienste ihrer Mayonnaise“ heißt das Programm der A Cappella Band aus dem Süden. Sie treten am Samstag, 23. Februar, auf.
Thomas Blug erzählt am Freitag, 1. März, mit seiner alten Fender Strat Geschichten von der Welt und vom Leben.
Eine lange Tradition hat in der Lange Straße 5 die Rocknacht. In diesem Jahr findet sie am Samstag, 2. März, statt.
Marcel Adam tritt im Trio mit „La fine équipe“ am Freitag, 15. März in der Seminarturnhalle auf.
Ray Wilson, Ex-Sänger von GENESIS, präsentiert am Samstag, 23. März, die größten Hits der Bandgeschichte sowie seiner Solokarriere.
Liedermacherfolk unter dem Stichwort „Rebellische Saiten“ bringen Anna Katharina Kränzlein und Prinz Chaos (Florian Kirner) am Freitag, 12. April, auf die Bühne.
Zum Tanz in den Mai lädt Blacky´s Big Band traditionsgemäß in die Alte Seminarturnhalle am Dienstag, 30. April, ein.
Am Samstag, 11. Mai, rockt die Band „Black Cat Bone“ mit gitarrenlastigem Bluesrock sowie kraftvoll und dynamisch gespielten Grooves die Bühne.
Die Band Wildes Holz hat sich mit kraftvoller akustischer Musik, Publikumsnähe und spontaner Komik einen Namen gemacht. Sie tritt am Freitag, 31. Mai, auf.
Bei „Nagold Double Stage“ am 5., 6., und 7. Juli präsentieren sich Nachwuchskünstler aus der Region auf zwei Bühnen.

"La Signora" (Foto: Olli Haas)
Foto: Olli Haas

Kleinkunst
Als Kleinkunstbühne hat sich die Alte Seminarturnhalle längst einen Namen gemacht. In diesem Jahr feiert sie ihr 25-jähriges Bestehen.
Auf ihrer „Flamongos Tour 2019“ macht Mundstuhl am Samstag, 9. Februar, in der Lange Straße 5 halt.
„Uli Keuler spielt ...“ heißt das Programm des schwäbischen Kabarettisten. Keuler betritt am Freitag, 22. Februar, die Bühne.
„Wo sind unsere Werte?“, fragt sich Christian Springer in seinem neuen Programm. Der Kabarettist ist am Freitag, 8. März, zu sehen.
Als „La Signora“ zeigt Multitalent Carmela De Feo ihr energiegeladenes Abendprogramm am Freitag, 22. März.
„Irgendwas isch emmer“ finden Ernst und Heinrich in ihrem Programm, das sie dem Nagolder Publikum am Freitag, 29. März, vorstellen.
Die Frage „Was glaub ich, wer ich bin“ stellt sich Liza Kos. Die Antwort gibt die Komikerin, Kabarettistin und Songwriterin am Freitag, 5. April.
Comedy oder Poesie? Trash oder Tabula rasa? Kabarett oder Klamauk? „Wonach sieht´s denn aus“ heißt das Programm von Kay Ray. Zu sehen ist es am Samstag, 13. April.

Kay Ray (Foto: Andreas Elstner)
Foto: Andreas Elstner

Am Freitag, 10. Mai, zeigt sich das  schwäbisch Comedy-Duo „Dui do on de Sell“ auf der Bühne der Alten Seminarturnhalle.
Eine Woche später, am Freitag, 17. Mai, ist Kabarettist Bodo Bach mit seinem Programm „Pech gehabt“ zu sehen.
Am Freitag, 24. Mai, präsentiert Martin Frank, der 25-jährige Shootingstar  der bayerischen Kabarettszene sein neues Soloprogramm „Es kommt wie’s kommt“.
Robert Kreis niederländischer Kabarettist, Pianist und Entertainer ist am Freitag, 7. Juni, Gast auf der Bühne der Alten Seminarturnhalle.
Zum Abschluss der Saison steht die Comedy-Truppe Oropax
gleich zweimal auf dem Programm: Am Freitag, 28. Juni, und Samstag, 29. Juni.

Messen, Märkte und mehr ...
Die After-Work-Party-Reihe wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Die erste Party startet am Donnerstag, 14. März, weitere folgen im Juni und Oktober.
Im Frühjahr startet die Saison der großen Veranstaltungen wie Messen und Märkte in der Innenstadt.
Den Auftakt bildet traditionell der „Nagolder Frühling“ am Samstag, 6. April und Sonntag, 7. April, den der City-Verein Nagold gemeinsam mit den Werbering-Fachgeschäften organisiert.
Blumenfreunde und Anhänger individueller Töpferkunst kommen am  am Samstag, 11. Mai, und Sonntag, 12. Mai, auf der Gartenmesse mit Keramika und Bauernmarkt auf ihre Kosten.
Für Schulabsolventen, die im Dschungel der beruflichen Möglichkeiten einen Weg suchen, der zu ihnen passt, bietet sich die Top Job Ausbildungs- und Studienmesse am Samstag, 25. Mai, als idealer Kompass an.
Die lange Einkaufsnacht zum Nagolder Mittsommer sowie der 3. Mittsommerlauf finden am Freitag, 28. Juni, statt.

Oropax macht den Abschluss der Veranstaltungssaison. (Foto: Oropax)
Foto: Oropax

Natürlich gibt es auch in der zweiten Jahreshälfte jede Menge weitere Höhepunkte. Beispielsweise das Keltenfest, das Konzert im Burghof im Juli, die Sommermusik im Oberen Nagoldtal im Juli/August, die Markttafel im August oder die Veranstaltungsreihe auf der Burgruine Hohennagold im August und September sowie die Grillmeisterschaften im September. Nähere Informationen folgen. (red)