Stadtnachricht

MärchenZEIT


Hexenfladen, Rapunzel, Harfenmusik und Feentanz: Es ist wieder MärchenZEIT auf der Burgruine Hohennagold. Am Wochenende 7./ 8. September dreht sich hoch oben auf dem Schlossberg alles rund um die fantasievollen Überlieferungen, die Generationen von Kindern begeistert haben und immer noch begeistern. Genauso bunt und vielfältig wie die Märchen selbst, ist auch das Programm an beiden Veranstaltungstagen im märchenhaften Ambiente der Burgruine. Mit ins MärchenZEIT-Geschehen einbezogen sind der Turniergarten, der Burghof sowie der Zwinger. Das Programm startet am Samstag um 11.30 Uhr. Im Turniergarten liest im Märchenzelt Sigrid Maute am Samstag und Sonntag Märchen aus aller Welt für Kinder ab 4 Jahren. Die Naturfreunde bieten Bastelaktionen rund um Grimms Märchen.



Die Vertreter von Nagaltuna Garbe präsentieren im Wikinger Lager verschiedene Vorführungen, Märchen aus dem Norden sowie Fingerspiele für Groß und Klein.
Kräuterfrau Elke erzählt Baummärchen und hat ein Bastelangebot für die Kleinen im Gepäck. „Schnarrensack“ präsentiert den „Rattenfänger von Hammeln“ als Erzählung mit Musik. Im Burghof liest Susanne Osgarth im Märchenzelt. Ebenso trifft man auf der Freifläche auf Onil den Drachen und kann den „Geschichten aus dem Kurbelkoffer“ lauschen. Die Formation Ellydan präsentiert einen Feentanz, Rapunzel bietet Mitmachaktionen und Claudia Heydorn begeistert das Publikum mit Harfenmusik. Die Royal Rangers aus Emmingen übernehmen die Bewirtung im Burghof. Im Zwinger gibt es in Dieters Taverne stilechte Getränke. Freunde vegetarischer Kost können sich auf „Hexenfladen“ freuen. Die Jugendkunstschule bietet Erzählungen und Bastelaktionen unter dem Motto „Der Wolf und die sieben Geißlein“ an.

Burgruine Hohennagold (Foto: avmeciafactory)
Fotos: Flyer Stadt Nagold/avmediafactory

Zudem können die kleinen Besucher auf dem Kettenkarussell der Royal Rangers Nagold ihre Runden drehen. Eine ruhige Hand benötigen die kleinen Besucher auf der Bogenschießbahn für Kinder. Der Eintritt kostet 4 Euro für Erwachsene und 2 Euro für Schüler, Studenten und Auszubildende. Kinder bis 12 Jahre haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt. Jede Menge Abwechslung für die ganze Familie ist also am Samstag, 7. September, und Sonntag, 8. September, auf dem Schlossberg geboten. Hinauf auf den Nagolder Hausberg kommen die Besucher über schöne Spazierwege durch die Naturschutzgebiete. Wer nicht gut zu Fuß ist, kann auch den Shuttlebus nutzen. Er fährt ab der Haltestelle Parkplatz „Neuwiesenweg“ bis zur Haltestelle „Schlossberg“ (Wanderparkplatz). Von dort sind es zu Fuß noch rund 700 Meter zur Burgruine. Eine Fahrt kostet für Erwachsene 1 Euro. Kinder, Schüler, Auszubildende und Studenten fahren kostenlos mit. (Tina Block)

MärchenZEIT - Programm am Samstag, 7. September 2019
MärchenZEIT - Programm am Sonntag, 8. September 2019