Stadtnachricht

Volkshochschule


Wer bereits einen Blick aufs neue vhs-Programm geworfen hat, wird bemerkt haben: Ein neues Gesicht ist auf dem Titel zu sehen. Entsprechend steht das Semesterprogramm unter dem Motto: Willkommen und Abschied. Dr. Mario Gotterbarm hat seit Beginn des Jahres die Leitung der Volkshochschule Oberes Nagoldtal übernommen. Die bisherige Leiterin, Dr. Angela Anding, die das Semesterprogramm noch gemeinsam mit ihrem Team konzipiert hat, verabschiedete sich Ende Januar 2020.

Die vhs ist die führende Institution der öffentlich verantworteten Allgemein- und Weiterbildung. Der eigene Anspruch, Bildung in ihrer ganzen Breite für die Allgemeinheit zu einem fairen Preis anzubieten, wird auch im neuen Programm für Frühjahr und Sommer eindrucksvoll realisiert. Die Programmhefte liegen, wie üblich, in allen Rathäusern, Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken zur Mitnahme aus. Insgesamt sind es 765 Kurse und Vorträge, Anmeldungen sind ab sofort möglich (siehe Infokasten rechts).

Das vhs-Kolleg muss komplett neu aufgestellt werden. Für die Übergangszeit bietet die vhs ein Digitalkolleg an: „Perlen der akademischen Lehre“ lautet der Titel. Fünf einstündige Vorlesungen von renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern werden in Bild und Ton gezeigt und moderiert. Da die Vorträge nicht live übertragen werden, kann die Vorlesung angehalten werden, etwa, um schwierige Begriffe zu klären oder interessante Thesen zu diskutieren.

Darüber hinaus gibt es im Bereich Allgemeine Bildung vor allem Veranstaltungen in Heimatkunde, Verbraucherbildung, Ökologie sowie auch Betriebsbesichtigungen. Besonderes Schmankerl ist eine Städtereise nach Dresden Mitte September. Erstmals findet im Bereich Kultur und Gestalten eine Steinbildhauerwerkstatt für die ganze Familie statt. Dort hauen die Teilnehmenden Wasserspeier aus Stein in Tierform. In einem Nähkurs wird die Wildberger Tracht für den Schäferlauf geschneidert, in einem anderen werden Accessoires für Volksfeste genäht.
                        
Exkursionen führen zu den zwei großen Landesausstellungen: zur Ausstellung Hans Baldung Grien „heilig|unheilig“ nach Karlsruhe, dann zu den „Azteken“ im Lindenmuseum Stuttgart. Neben dem bewährten Kursprogramm beleben Ausstellungen das Semester. So zeigt etwa im Frühjahr Regine Martin, freie Künstlerin und langjährige Kunstschul-Dozentin, ihre Werke unter dem Titel FRAUENBILDER in der Geschäftsstelle der vhs.

Die neuen Programmhefte für Frühjahr/Sommer 2020. (Fotos: Kuhlbrodt_Zeichenatelier, Brocreative, Pixabay, vhs)
Fotos: Kuhlbrodt_Zeichenatelier, Brocreative, Pixabay, vhs

„VHS macht gesünder!“ – das trifft auch für das kommende Semester wieder zu, egal ob man es dynamisch oder lieber entspannt mag. So ist der Fitnessbereich ergänzt um einige neue Kurse. „Gemeinsam fit mit Baby“ richtet sich an junge Mütter, die - idealerweise im Anschluss an die Rückbildungsgymnastik - mit einem vielseitigen Ganzkörpertraining wieder beginnen können. Die Teilnehmerinnen können problemlos ihre vier bis zwölf Monate alten Babys dabei haben und gleichzeitig ihre sportliche Fitness fördern. Terminliche Flexibilität ermöglicht die „FitnessCard: Flexible Fitness“, mit der Interessierte auch in verschiedene Kurse hineinschnuppern können.

Wer überlegt, seine Fremdsprachenkenntnisse rechtzeitig vor dem Sommerurlaub aufzufrischen, oder wer sich gar an eine neue Sprache wagen möchte: für Englisch, Italienisch, Spanisch, Arabisch oder Chinesisch, aber auch Portugiesisch oder Französisch gibt es Kurse. Dabei reicht das Spektrum von der Niveaustufe A1 bis zu B2. Ob Anfängerkurse, Kurse am Vormittag, Gruppen für langsam Lernende oder auch Konversationskurse – das differenzierte Angebot kommt vielen Lernbedürfnissen entgegen.

Speziell an Kinder von 7 bis 9 Jahren mit Arabisch als Muttersprache richtet sich der Kurs „Ich lerne Arabisch schreiben und lesen“. Diese Zielgruppe hat in der deutschen Schule Schreiben und Lesen gelernt, im Elternhaus wird vor allem Arabisch gesprochen. Um in beiden Sprachen „zu Hause zu sein“, erfolgt im Kurs auf spielerische Weise das Schreiben und Lesen der arabischen Sprache. Das Angebot findet in Altensteig und in Nagold statt.

Im Bereich der beruflichen Bildung bietet die vhs Oberes Nagoldtal verstärkt sogenannte Webinare an, die von zu Hause aus absolviert werden können. Damit nutzt auch die vhs die Möglichkeiten, die die Digitalisierung bietet. Erstmalig im Programm sind zahlreiche SAP-Seminare, von einem Grundlagenkurs über Buchhaltung und Einkauf bis zur Personaladministration in SAP. Aber auch die bewährten Grundlagenkurse für Office-Software, Digitalfotografie, Internet und Websiteerstellung sind wieder mit dabei. (red)