Stadtnachricht

Wassertiere und Tauben nicht füttern


Brot und sonstige Nahrung für Menschen schaden den Enten. Sie können davon krank werden. Aber nicht nur Enten, auch andere Wasservögel und die Lebewesen im Wasser, zum Beispiel die Fische.

Über den Kot der Enten nehmen sie Schadstoffe auf, an denen sie verenden können. Deshalb dürfen die im und am Wasser lebenden Tieren nicht gefüttert werden. Dasselbe gilt auch für Tauben. (red)