Stadtnachricht

Ausflugstipp


Zahlreiche Wanderwege rund um Nagold geben herrliche Einblicke in die Natur und Kulturlandschaft entlang des Gäurands zwischen Heckengäu und Schwarzwald. Mal geht es über offene Felder, die Ausblicke bis zur Hornisgrinde im Schwarzwald und die Schwäbische Alb ermöglichen, mal durch die dicht bewaldeten Ausläufer des Schwarzwalds.

Die schönsten und beliebtesten Touren rund um Nagold werden in den nächsten Amtsblatt-Ausgaben vorgestellt.

Die neu entwickelte GeoTour durch Nagold „Zwischen Meer und Wüste“ lädt zum spannenden Outdoor-Erlebnis ein.

Mit vielen Erkundungsaufgaben und Forschungsfragen kann die Geologie, Gesteinswelt und Landschaft Nagolds auf spannende Weise selbst erkundet und spielerisch erlebbar gemacht werden.

Die GeoTour bietet für Groß und Klein eine unterhaltsame Wanderung am Schlossberghang entlang.

Um sich auf den Weg zu machen, wird die dazugehörige Broschüre benötigt. Denn alle Texte, Bilder und Aufgaben zu den verschiedenen Stationen sowie eine detaillierte Karte befinden sich darin.

Die Broschüre ist an der Tourist-Information im Rathaus erhältlich. Für interessierte Naturforscher kann man dort außerdem eine spannende GeoBox mit neun der wichtigsten Gesteine des Nordschwarzwaldes gegen eine Gebühr erwerben.
Zum genauen Erforschen der Steine liegt eine Entdecker-Lupe bei.


Tipp aus dem Tourismus-Büro:
Ein Abstecher auf die Burgruine
Hohennagold ist unbedingt zu empfehlen. Von dort hat man einen wunderschönen Blick auf die Stadt Nagold am Zusammenfluss von Nagold und Waldach. Bei gutem Wetter reicht der Blick sogar bis auf die Schwäbische Alb und weit in den Schwarzwald hinein. (red)