Stadtnachricht

Wasserabsenkung


Neben der bereits gestarteten Betonsanierung des Rentschlerwehrs sowie des Fischtreppenbaus gibt es eine weitere Baumaßnahme an der Nagold, die eine zusätzliche Wasserabsenkung notwendig macht. Am Montag, 29. Juni, gehen die Bauarbeiten zur Verlegung des Kanalsammlers in der Nagoldaue gegenüber dem Stadion weiter. Die Arbeiten, die der Abwasserzweckverband Nagold beauftragte, mussten am Jahresanfang unterbrochen werden, weil im Februar der Grundwasserstand sowie der Wasserstand der Nagold so hoch waren, dass die Kanalbauarbeiten eingestellt werden mussten.

Da im Sommer die Wasserstände meist niedrig sind, werden die Arbeiten nun fortgesetzt. Bevor die Bagger rollen, müssen die Wehrtafeln der Wasserkraftanlagen Schiffswehr und Graf`sches Wehr in kleinen Schritten abgesenkt werden. Hintergrund für das langsame Vorgehen ist die Bergung und Umsetzung der Bachneunaugen durch den Bezirksfischerverein Nagold sowie den Sportfischerclub Nagold im Vorfeld. Die Absenkung betrifft den Abschnitt der Nagold vom Kleb-Steg bis zum Gelände des Baumarkts Graf. Sie dauert mindestens vier Tage. Beginn ist am Montag, 22. Juni. Nach derzeitigem Bauzeitenplan dauert die gesamte Baumaßnahme voraussichtlich acht bis zehn Wochen. (red)