Stadtnachricht

Spannende Ferien


Erfreulicherweise hat das Land Baden-Württemberg die Vorgaben zu Ferienprogrammen für Kinder und Jugendliche gelockert. Deshalb ist es Zeit, auch das Nagolder Sommerferienprogramm für 2020 mit den vielen eintägigen Angeboten vorzustellen. Ab Freitag, 10. Juli, ist es ausschließlich im Internet abrufbar. Seit dem gestrigen Freitag, 10. Juli, können Familien unter www.nagold.de oder unter www.vhs-nagold.de das komplette Sommerferienprogramm einsehen und passende Angebote aussuchen.

Ab Sonntag, 12. Juli, um 13 Uhr, bis Donnerstag, 23. Juli, sind Anmeldungen und Buchungen über die vhs freigegeben. Die Veranstaltungen, die eine Direktanmeldung erfordern, sind gekennzeichnet. Dort ist eine Anmeldung wie im Programm unter der jeweiligen Veranstaltung beschrieben, möglich. Natürlich hat es das Virus den Vereinen und Institutionen in diesem Jahr nicht leicht gemacht, für den Sommer zu planen. Denn zur Zeit der Planungen war noch gar nicht abzusehen, was in den Sommerferien überhaupt stattfinden kann.

Die Bitte bei der Vorbereitung an potenzielle Veranstalter lautete im Frühjahr deshalb, lieber die Angebote kurzfristig anzupassen und eventuell auch manches abzusagen, als das Ferienprogramm für die Nagolder Kinder gleich gänzlich einzustellen. So sind die Organisatoren des Sommerferienprogrammes, der Arbeitskreis Kultur im Bürgerforum in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Oberes Nagoldtal, sehr froh darüber, dass nun doch stolze 50 Veranstaltungen zusammengekommen sind. In Kooperation mit dem Ordnungsamt wurden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen für die Veranstaltungen festgelegt.

Schüler forschen unter freiem Himmel. (Foto: Jugendforschungszentrum)
Foto: Jugendforschungszentrum

„Nagold kann sich freuen, dass so viele Vereine, Institutionen und treue Sponsoren immer wieder bereit sind, sich für Kinder zu engagieren“, sind sich die beiden Arbeitskreissprecherinnen Nanni Fingerhut und Susanne Humbeil einig. Das Programm ist so vielfältig wie die Anbieter: Sportliche Angebote wie Hochseilklettern oder Baseball sind ebenso dabei wie das Backen in Backhäusern. Es gibt Einblicke in die Polizeiarbeit und ins Modellfliegen.

Die juniorCampus-Angebote bieten chemische, physikalische und technische Experimente an. Ein Blick ins digitale Programmheft lohnt sich auf jeden Fall. Auch in diesem Jahr gibt es ein Quiz, bei dem tolle Preise zu gewinnen sind. „Für alle Fälle ist es gut, kurz vor dem gebuchten Termin noch mal ins Internet zu schauen. Covid19 ist leider noch nicht ausgerottet, möglicherweise sind kurzfristig Änderungen nötig“, raten Nanni Fingerhut und Susanne Humbeil. Sicherheitshalber sollten die Kinder bei den Veranstaltungen einen Mundschutz dabei haben, falls er im Einzelfall gebraucht wird. (red)