Stadtnachricht

Sommer-Kunstschule


Programm der Sommer-Kunstschule (Foto: vhs)
Foto: vhs

Die Jugendkunstschule Oberes Nagoldtal (JKS) hat dieses Jahr erstmalig für die großen Ferien eine Sommer-Kunstschule organisiert. Das Team der JKS-Dozentinnen und Dozenten hat sich für Schulkinder über 50 bunte Kunst-Workshops ausgedacht.

Am Donnerstag, 30. Juli, beginnen in Baden-Württemberg die Schulferien, damit wird die Sommerzeit offiziell eingeläutet.

Die kreativen Angebote bieten eine breite Palette der künstlerischen Techniken und Materialien, von Plexiglas bis Filz und vom Gestalten mit Pappmache bis zum Modellieren mit Ton. Es wird gemalt, gezeichnet, gedruckt, gebaut, gebatikt und vieles mehr.

Themen sind Möbeldesign, wo ein alter Stuhl mit Pappmaschee, Farben und anderen Materialien ein ganz neues „Outfit“ bekommt oder wo Leuchtobjekte aus Plexiglas den sommerlichen Himmel erhellen können.

Ausdrucksstarke Gesichter entstehen in der Mixed-Media-Technik, das heißt, verschiedene Materialien wie zum Beispiel Stoff, Papier oder Zeitungen werden geschichtet und mit Zeichenstift, Pinsel und Stempel bearbeitet.

Auch für das Vogel-Motiv wird die Mixed-Media-Technik angewandt oder mit Naturmaterialien in der Natur Vogelbilder kreiert.

Um Naturmaterialien geht es auch in dem Workshop „Pocketgarten“, wo in einer Holzkiste ein phantasievolles Gärtchen angelegt wird.

Wer an „Textildesign mit Batik“ teilnimmt, kann aus einem einfachen weißen T-Shirt mit der Shibori(Batik)Technik ein Unikat machen.

Ein mehrtägiges Programm bietet „Szenerie in Ton“, wo Burgen, Landschaften, Figuren geformt, gebrannt und glasiert werden. Auch mit bunter Filzwolle entstehen Szenen - Frösche auf einer Wiese.

Die Jugendkunstschule hat sich aufgrund der Corona-Pandemie für kleinere Ferienformate entschieden, mit Gruppen von sechs bis acht Kindern. Unter Wahrung eines Hygieneschutzkonzeptes gemäß der Landesverordnung startet die Jugendkunstschule verantwortungsvoll in den Kunstsommer.

Das Virus hat das Alltagsleben von Kindern und ihren Familien auf den Kopf gestellt. Umso wichtiger ist es, dass nach und nach auch die kulturellen, außerschulischen Angebote wieder besucht werden können. Sie stärken Kinder wie Jugendliche in ihrer Persönlichkeit und unterstützen sie darin, den Herausforderungen des Lebens zu begegnen.

Dass die Sommer-Kunstschule in dieser Form realisiert werden kann, ist durch die Unterstützung der Städte und Gemeinden des Oberen Nagoldtales und des Landes Baden-Württemberg möglich. (red)