Stadtnachricht

Kultursaison


Die Kultursaison der Stadt Nagold startet im September in eine neue Runde. Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen ist bereits in vollem Gange.
Christian Pöndl, Künstlerischer Leiter der Konzertreihe, und Kirsten Seeger, Sachgebietsleiterin Kultur, haben in den letzten Monaten mit Hochdruck an der Vorbereitung der Konzert- und Theaterreihe gearbeitet. Beide Programme sind mit Highlights und hochkarätigen Künstlern gespickt.

Nagolder Konzertreihe

Mittlerweile schon fast traditionell eröffnet „Musik trifft Humor“ am Samstag, 18. September, die Nagolder Konzertreihe. Auf ein neues Gesicht im Künstlerquartett und Musik auf höchstem Niveau - darauf können sich die Besucher schon jetzt freuen.

Zwei Konzerte, die in den letzten beiden Jahren ausfallen mussten, können nachgeholt werden: Die „Hanke Brothers“ sind am Samstag, 23. Oktober, zu Gast und versprechen als Boyband der Klassik Vielfalt, Experimentierfreude und ein buntes Repertoire.

Mit dem Programm „Von Klassik bis Tango“ präsentiert das „Trio Schmuck“ ihre Liebe zur Kammermusik am Samstag, 27. November.
Das Jahr 2022 beginnt wie gewohnt mit dem imposanten Sinfoniekonzert.
Die Württembergische Philharmonie Reutlingen, unter der Leitung von Alessandro Crudele, gastiert am Samstag, 22. Januar 2022, mit Asya Fateyeva als Solistin (Saxophon).

Den krönenden Abschluss bildet das „Minguet Quartett“. Es zählt heute zu den international gefragtesten Streichquartetten und gastiert am Samstag, 19. Februar 2022, in der Nagolder Stadthalle.

Nagolder Theaterreihe


Die Theaterreihe hat ihren Auftakt am Samstag, 9. November, mit dem Mundarttheater des Theater Lindenhof Melchingen. Bei „Spätzle mit Soß“ philosophieren die beiden Schwaben Joseph und Robert, was den Schwaben eigentlich ausmacht.

Zu einer politischen Schlammschlacht kommt es am Samstag, 11. Dezember, präsentiert von der Badischen Landesbühne. Mit „Die Empörten“ hat Theresia Walser eine finstere Komödie über Rechtspopulismus und den Zerfall der Sprache geschrieben.

Am Samstag, 19. März 2022, beschäftigt sich die Württembergische Landesbühne Esslingen mit dem Stück „Gehen oder der zweite April“ unter anderem mit schmerzhaften Themen wie: Welchen Umgang findet man mit dem eigenen Älterwerden? Wie reagiert man auf den Wunsch seiner Eltern zu sterben?  

Den musikalischen Abschluss bildet „Die Udo Jürgens Story“ am Samstag, 14. Mai 2022. Das Stück ist eine Hommage an den Grandseigneur der deutschen Unterhaltungsmusik – mit vielen seiner größten Hits. Gabriela Benisch erzählt dabei Geschichten und Anekdoten aus dem Leben von Udo Jürgens.

Kartenverkauf

Karten für alle Veranstaltungen der Konzert- und Theaterreihe sind bereits im Vorverkauf im Internet unter www.reservix.de, im Rathaus Café Nagold (07452 970773) und allen weiteren bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Gesetzliche Vorgaben

Entsprechend der aktuellen gesetzlichen Vorgaben weisen die Veranstalter auf die Abstands- und Hygiene-
maßnahmen hin:

  • Nur bei einem gemeinsamen Ticketkauf können die Besucher ohne Abstand zusammen platziert werden. Der Mindestabstand von 1,5 Meter zu anderen Besuchern wird eingehalten.
  • Aktuell besteht Maskenpflicht auch am Platz.
  • Der Zugang zur Veranstaltung ist gemäß der aktuellen Corona-Verordnung nur mit 3G-Nachweis möglich (geimpft, genesen, getestet). Es gibt vor Ort keine Teststation.
  • Beim Kauf jedes Tickets werden die vollständigen Kontaktdaten erfasst.

Die Veranstaltungen finden aktuell ohne Pause und Bewirtung statt.
Die Stadt Nagold bittet darum, sich bereits vorab über die aktuell geltenden Bestimmungen zu informieren und die Hygienemaßnahmen, die auch vor Ort ausgehängt werden, einzuhalten. Diese können sich im Laufe der Saison kurzfristig ändern. (red)