Stadtnachricht

TOP JOB in Nagold


Messebesuch als Türöffner für die Bewerbung
Nagolder Ausbildungs- und Studienmesse TOP JOB am 21. Mai

Die Nagolder Studien- und Ausbildungsmesse TOP JOB bietet Orientierung bei der Berufswahl. Mit den teilnehmenden Unternehmen, Institutionen und Organisationen können persönliche Kontakte geknüpft werden. Foto: Stadt Nagold

Foto: Stadt Nagold

„Nach zwei Jahren coronabedingter Pause ist es in 2022 nun endlich wieder soweit, die Ausbildungs- und Studienmesse TOP JOB kann wieder stattfinden“, freut sich Franziska Hartmann, Sachgebietsleiterin Personal in der Nagolder Stadtverwaltung und Organisatorin der Top Job Nagold.

Rund 90 erfolgreiche Unternehmen, Organisationen und Institutionen unterschiedlicher Branchen aus Nagold und der Region werden sich am Samstag, 21. Mai, auf der Ausbildungs- und Studienmesse TOP JOB Nagold präsentieren.

Die Messe findet von 9.30 bis 14 Uhr in und um die Stadthalle sowie erstmals in der Tiefgarage Innenstadt Nord statt.

„Das Interesse seitens der Unternehmen ist riesig“, ergänzt Corina Schrag, Mitarbeiterin in der städtischen Personalstelle und ebenfalls Organisatorin der Messe, „die Aussteller können es kaum erwarten, die Schülerinnen und Schüler endlich wieder im persönlichen Gespräch kennenzulernen“.

Die Ausbildungs- und Studienmesse TOP JOB Nagold richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, die die Schule bald geschafft haben und sich die Frage stellen, wie es danach weitergehen soll.

Als Leiterin des Sachgebiets Personal weiß Franziska Hartmann, wie schwer es für die jungen Menschen oftmals ist, sich im Dschungel der Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten zurechtzufinden und sich dann für einen Weg zu entscheiden.

Die letzten Jahre, in der nicht nur der Schulunterricht, sondern auch die Berufsorientierung häufig digital stattfinden musste, haben die Schülerinnen und Schüler der Abschlussjahrgänge vor große Herausforderungen gestellt und die Suche nach der passenden Ausbildung oder Studium zusätzlich erschwert.

Die zunehmende Digitalisierung steckt zwar voller Chancen, doch der persönliche Kontakt kann dadurch nicht ersetzt werden.

Wo kann ich meine Stärken am besten einsetzen? Liegt mir ein technischer Beruf oder entscheide ich mich lieber für den kaufmännischen oder sozialen Bereich? Oder ist doch eine Ausbildung im Handwerk das Richtige für mich? Das sind alles Fragen, denen sich die Schülerinnen und Schüler, die bald die Schule verlassen, gegenüberstehen. Daher lohnt sich der Besuch auf der TOP JOB, denn hier können sich die Schülerinnen und Schüler unkompliziert und in entspannter Atmosphäre einen Überblick über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Region verschaffen, Fragen stellen und persönliche Kontakte knüpfen.

Oftmals dient ein Messebesuch als Türöffner bei der Bewerbung für einen Ausbildungsplatz oder ein Praktikum.

Das Organisationsteam ist sehr gespannt, wie der neue Teil des Messegeländes ankommen wird und freut sich auf viele interessierte Besucherinnen und Besucher.