Stadtnachricht

Schwäbische Highland Games


Das Nagolder Keltenfest wird nach dreijähriger Pause endlich wieder am Wochenende 22./23. Juli im Stadtpark Kleb und im Krautbühlpark stattfinden. Fester Bestandteil dieser Veranstaltung sind seit 2003 die Schwäbischen Highland Games.

Die Highland Games stammen aus der Zeit der keltischen Könige in Schottland. Sie wurden ausgetragen, um die stärksten und schnellsten Männer Schottlands zu finden, die dann oft für den König Leibwächter und Boten wurden.
Es sind traditionell sportliche Wettkämpfe, die ursprünglich und bis heute als Bestandteil der Treffen schottischer Clans in den schottischen Highlands ausgetragen werden.

Keltenfest Nagold 2019
Neben viel Humor ist bei den Schwäbischen Highland Games im Rahmen des Keltenfests auch jede Menge Ehrgeiz bei den lokalen Clans gefragt. Foto: avmediafactory

In Nagold werden die urigen Wettkämpfe mit Ehrgeiz und viel Humor von lokalen Mannschaften, soge-nannten „Clans“, ausgetragen. Diese sollten insgesamt aus mindestens sechs starken Männern und Frauen bestehen. Eine Frau pro Clan sowie das Tragen einheitlicher „Clan“-Kleidung sind Pflicht.
Trotz Humor ist sportlicher Einsatz bei den einzelnen Disziplinen, wie zum Beispiel Tauziehen oder Keltischer Streitwagen, gefordert. Teamgeist, Kraft und Ausdauer aller Clanmitglieder sind Garanten für ein unvergessliches Wochenende beim Nagolder Keltenfest.

Ab sofort können sich interessierte Mannschaften für das Nagolder Keltenfest anmelden. Es besteht auch die Möglichkeit, am Lagerleben teilzunehmen und vor Ort zu übernachten.

Der Bewerbungsbogen für Clans steht im Internet zur Verfügung (siehe Infokasten unten). Bewerbungsschluss ist am Freitag, 31. März.