Stadtnachricht

Landkreis Calw erhält Förderung für Klimaschutz


Der Landkreis Calw wurde im Rahmen des kommunalen Förderwettbewerbs „Auf dem Weg zur Klimaneutralität“ als Modelllandkreis ausgewählt.
Dank eines zukunftsweisenden
Klimaneutralitätskonzepts konnte sich der Landkreis gegen mehrere Bewerber aus ganz Baden-Württemberg durchsetzen und erhält nun Fördergelder in Höhe von bis zu 5 Millionen Euro.
Landrat Helmut Riegger: „Durch die finanzielle Unterstützung des Landes können im Landkreis Calw zahlreiche innovative Projekte realisiert werden, welche uns dem ambitionierten Ziel der Klimaneutralität einen bedeutenden Schritt näherbringen.“

Landkreis klimaneutral machen

Die Förderung zielt darauf ab, den gesamten Landkreis bis 2035 klimaneutral zu machen und als Vorbild für andere Landkreise und Kommunen voranzugehen. In den nächsten drei Jahren sollen insgesamt 21 Projekte umgesetzt werden.

Mit Innovationen bewerben

Zu den geplanten Maßnahmen gehören unter anderem die Erstellung eines Sanierungsfahrplans für alle kreiseigenen Liegenschaften und die Stärkung der Energieagentur des Landkreises.
Auch der Bereich Mobilität wird durch ein Mitfahrportal und ein Radverkehrskonzept adressiert.
Ein weiteres zentrales Element ist der Innovationsfonds, bei dem sich alle 25 Städte und Gemeinden des Landkreises Calw auf einen Teil der zur Verfügung stehenden Fördermittel bewerben können.
Die Kreiskommunen können für innovative Vorhaben, die zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen beitragen, eine Förderung beantragen. Eine Jury aus Akteuren des Landkreises Calw aus den Bereichen Energie und Klimaschutz entscheidet über die Förderfähigkeit und -höhe der eingereichten Projekte.

Beteiligungsplattform

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich zukünftig auf einer Beteiligungsplattform über die Fortschritte der Projekte informieren.
Zudem werden dort verschiedene Möglichkeiten zur Beteiligung der Bevölkerung vorgestellt.