Burgruine Hohennagold

Die mittelalterliche Burgruine Hohennagold liegt markant und schon von Weitem gut sichtbar über der Stadt Nagold. Sie gehört zu den größten und schönsten
Burgruinen im Land. Als „eine Zierde des oberen Nagoldtals“ und „die Perle des Nagoldtals“ wurde sie von Heimat forschern im 19. Jahrhundert bezeichnet.

Von der Ruine aus genießt man einen schönen Blick auf die Stadt am Zusammenfluss von Nagold und Waldach. Bei gutem Wetter reicht der Blick bis auf die schwäbische Alb und weit in den Schwarzwald hinein. Die Fußwege zur Burgruine im Naturschutzgebiet „Heiligkreuz und Schlossberg“ bieten sich für herrliche Waldspaziergänge an. Würzige Luft, weicher Wald boden und viel Grün lassen den Alltag schnell vergessen.
So 23.07.17
19:00 Uhr
Das traditionelle "Konzert im Burghof" steht diesmal im Zeichen des Jubiläums "25 Jahre Nagolder Kammerorchester". Das inzwischen sinfonisch besetzte Orchester ist eine gelungene Kooperation von Musikschule und Otto-Hahn-Gymnasium. Unter der Leitung von Stadtmusikdirektor Florian Hummel wird das Orchester Werke aus allen Musikepochen zu Gehör bringen.
Veranstaltungsort: Burgruine Hohennagold

  • Stadt Nagold
  • Marktstraße 27 - 29
  • 72202 Nagold
  • Telefon: 0 74 52 / 68 10
  • info@nagold.de