7-Berge-Weg erlangt Qualitätszertifikat

Am Samstag, den 12. Januar 2019 wurde der 7-Berge-Weg im Rahmen der Sondermesse „Fahrrad- & WanderReisen“ der CMT vom Deutschen Wanderverband als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet. Oberbürgermeister Jürgen Großmann nahm mit Mitgliedern des Arbeitskreis Wirtschaft & Tourismus des Bürgerforums das Zertifikat von Herrn Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, Präsident des DWV entgegen.
Außer dem Nagolder Wanderweg erlangten noch neun andere Wege deutschlandweit das Qualitätssiegel. Doch der O-Ton der Prüfer bei der Übergabe bescheinigte erneut dem 7-Berge-Weg einen Spitzenplatz unter den Wanderwegen. „Der Weg ist sehr gut markiert worden – eine außergewöhnlich gute Markierungsarbeit! Die beste seit Jahren!“

Zertifikatübergabe
Zertifikatübergabe am 12.01.2019 auf der CMT
v.l.n.r: Hermann Pauly, Karin Frey, Barbara Renz, Georg Keller, Jürgen Großmann, Hans-Jürgen Schmidt, Werner Molitor, Gerhard Maier


Der Deutsche  Wanderverband (DWV) legt mit seinem Prädikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ deutschlandweite Standards für Wanderwege fest. Zertifiziert wird ein Weg nur, wenn er 32 aus den Bedürfnissen von Wanderern abgeleitete Qualitätskriterien erfüllt. So prüft der DWV die Wegeführung, den Bodenbelag, die Beschilderung, aber vor allem auch die abwechslungsreiche Landschaft, Sehenswürdigkeiten und Ausblicke entlang des Weges sowie Einkehr- und Rastmöglichkeiten.

Der 7-Berge-Weg ist ein Bürgerprojekt, das im Rahmen der Landesgartenschau 2012 durch den Arbeitskreis Wirtschaft & Tourismus des Bürgerforums ins Leben gerufen wurde. Seitdem pflegen ehrenamtliche Mitglieder des Arbeitskreises sowie der Ortsgruppe Nagold des Schwarzwaldvereines den Weg.