Aktuelles

Burgkonzert_Save_the_Date_1

28.06.2022

Nach drei Jahren Pause wird es am Sonntag, den 24. Juli 2022 wieder das traditionelle „Konzert im Burghof“ geben, welches im Volksmund auch unter dem Namen „Burgkonzert“ bekannt ist. Das Nagolder Kammeorchester - eine Kooperation von Musikschule und Otto-Hahn-Gymnasium - wird unter der neuen musikalischen Leitung von Christian Pöndl, Schulleiter der Städtischen Musikschule Nagold, ein Programm zum Besten geben, das für jedermann etwas bereithält. Mit Werken von Beethoven und Gershwin, Filmmusiken von Adele, Henry Mancini, Alan Silvestri und James Horner sowie Latin- und Swingtiteln nimmt das Orchester die Zuhörer mit auf eine Reise quer durch die Epochen und Genres. Als Solist ist Johannes Pridzun (Violine) zu hören, bereichert wird das Programm außerdem durch Sängerinnen und Sänger der Chöre des OHG.

Vor Ort bestehen keine Parkmöglichkeiten. Daher sind die Besucher gebeten, die wunderschönen Fußwege oder die kostenlosen Pendelbusse ab Neuwiesenweg 17.00-18.45 Uhr zur Burg zu nutzen. Die Busse fahren die Gäste natürlich auch nach dem Konzert wieder zurück. Das „Konzert im Burghof“ ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Nagolder Einrichtungen Musikschule, Freundeskreis der Musikschule, Otto-Hahn-Gymnasium, Stadtverwaltung und wird in diesem Jahr von der Sparkasse Pforzheim Calw sowie der Firma Wahr unterstützt.

Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Eintrittskarten gibt es ausschließlich an der Abendkasse. Bei ungünstiger Witterung wird das Konzert in die Ev. Stadtkirche verlegt: Wetter-Hotline am Aufführungstag ab 15 Uhr unter 07452-84600.

             

Tag_der_offenen_Tur_2

Am Samstag, den 9. Juli, öffnet die Musikschule wieder ihre Türen!

Im Zeitraum von 14 bis 17 Uhr können Instrumente ausprobiert und Instrumentenvorstellungen besucht werden! Darüber hinaus gibt es ein musikalisches Rahmenprogramm mit einem Blechbläser-Ensemble, der Band der GWW Nagold sowie den Lehrer-Duos Nadine Wagner (Gesang) & Martin Kalmbach (Klavier) und Nico Karcher-Wald (Kontrabass) & Martin Kalmbach (Klavier). Auch für Kaffee und Kuchen ist gesorgt! Kommt vorbei! Wir freuen uns auf Euch!

Zeitplan Tag der offnen Tür (PDF)

     

IMG_20220619_143432

24.06.2022

Herzensprojekt wird Realität!
„Das Sommerprojekt des im Rahmen des Aufholpakets Kulturelle Bildung ins Leben gerufene Sinfonische Jugendblasorchester Nordschwarzwald kann stattfinden, so Christian Pöndl, Schulleiter der Städtischen Musikschule Nagold und Initiator des Projekts, überglücklich. Knapp 70 jungen Musikerinnen und Musiker haben sich nach der Bewerbungsphase fest angemeldet und trafen sich am vergangenen Sonntag zu einer Kennenlernprobe in der Nagolder Stadthalle. Trotz der hohen Temperaturen probte das Orchester hoch motiviert und schaffte es durch eine gute Vorbereitung und eine stringente Probenarbeit durch das komplette Programm für die Platzkonzerte auf der Konzertreise sowie zwei große Sinfonische Werke des Programms des Abschlusskonzerts. Als verdiente Belohnung gab es am Ende Pizza für alle.

Das Orchester wird am 5. September vor der Dresdner Frauenkirche, am 6. September auf dem Richard-Wagner- Platz und dem Marktplatz in Leipzig und am 7. September auf dem Schlosshof in Torgau auftreten dürfen. Bevor es auf die Konzertreise nach Sachsen geht, probt das Orchester 5 Tage lange intensiv im Bruder-Klaus-Heim im bayerischen Violau, unterstützt von mehreren Dozenten. Am 4. September nach dem Frühstück geht es dann mit dem Doppelstockbus nach Colditz, wo das Orchester im Schloss Colditz untergebracht ist und in der angegliederten Landesmusikakademie probt. An den darauffolgenden Tagen spielt das SJBO dann die Platzkonzerte und erkundet die berühmten Städte. Nach Hause geht es mit einem Zwischenstopp in Rothenburg ob der Tauber am 8. September. Nach einem Tag wird bei der Generalprobe in der Nagolder Stadthalle am Samstag, den 10. September, das anspruchsvolle Programm des Abschlusskonzerts aufgefrischt, welches dann am Sonntag, den 11. September zur Aufführung gebracht wird. Das Abschlusskonzert beginnt um 18 Uhr und der Eintritt ist frei.

   

Nagolder Kammerorchester

25.05.2022

Konzertvorbereitung des Nagolder Kammerorchesters in der Landesakademie Ochsenhausen

Das traditionelle „Konzert im Burghof“ wirft seine Schatten voraus! Für eine optimale Konzertvorbereitung machte sich das Nagolder Kammerorchester am vergangenen Wochenende auf in die Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg in Ochsenhausen. Unter der neuen Leitung von Musikschulleiter Christian Pöndl und mithilfe von Fachdozenten studierten die mehr als 60 Musikerinnen und Musiker in intensiver Probenarbeit die anspruchsvollen Werke ein. Gutes Essen und geselliges Beisammensein waren der Ausgleich für die anstrengenden Proben. Müde, aber glücklich über die großen Fortschritte und die schönen gemeinsamen Tage kam das Orchester am Sonntag gegen 17 Uhr wieder in Nagold an.

           

                         Fur die Kleinen

Unser Angebot für die Kleinen: Jetzt anmelden!

Unser neuer EMP-Flyer können Sie hier herunterladen. Sichern Sie sich einen Platz für Ihre Kinder für einen ersten großen Schritt in die fantastische Welt der Musik! Wir freuen uns auf Euch, liebe Kinder!

Ihr EMP-Team der Musikschule Nagold

     

Tag_der_offenen_Tur_1

Am Samstag, den 7. Mai, öffnet die Musikschule ihre Türen:

Im Zeitraum von 14 bis 17 Uhr können Instrumente ausprobiert und Instrumentenvorstellungen besucht werden! Darüber hinaus gibt es ein musikalisches Rahmenprogramm mit der Suzuki-Flötenklasse, dem Kinderstreichorchester „Jolly Strings“ sowie dem Lehrer-Duo Ralph Gundel und Michael Nessmann. Kommt vorbei! Wir freuen uns auf Euch!

Zeitplan Tag der offnen Tür (PDF)

Plakat_MuMa2022_korr

12.04.2022

Nachdem 2020 die Aufführungen zwei Tage vor der Premiere coronabedingt abgesagt werden mussten, wird es dieses Jahr wieder Schauspiel, Musik und Kunst geben. Dafür haben wir uns, wie in den Vorjahren, die Musikschule Nagold, das Otto-Hahn-Gymnasium Nagold und die Jugendkunstschule Oberes Nagoldtal zusammengeschlossen, um ein Bühnenstück auf die Beine zu stellen! Dieses Jahr gibt es eine moderne Fassung von Hänsel und Gretel mit dem Titel "Hanna und Gretchen". 

Durch zwei Jahre Pause gab es viel Wechsel im Team. Das Stück wurde, wie seit der Erstauflage, von Rafael Hummel geschrieben. Die Konzeption liegt bei Christian Pöndl, Leiter der Musikschule, und Clara Le Guellec, Leiterin der Jugendkunstschule. Dieses Mal wird Nadia Dellagiacoma die Regie übernehmen und mit Leonie Dengler, Christina Lang, Emma Taha und Annawina Merk als Schauspielerinnen das Märchen inszenieren. Ashley Pöndl leitet das Jugendorchester und sorgt für den musikalischen Rahmen. Das Bühnenbild wird von Nicole Borbély, Dozentin der Jugendkunstschule, in einem Osterferienkurs gestaltet. Zu diesem Kurs kann man sich über die Homepage der VHS Oberes Nagoldtal anmelden. (Kursnummer 221JKS502, Information unter Telefon 07452/93150 oder info@vhs-nagold.de).

Die Premiere ist am 13. Mai um 19 Uhr im Nagolder Kubus. Weitere Aufführungen sind am 14. und 15. Mai jeweils um 16 Uhr. Karten sind für fünf Euro oder ermäßigt für drei Euro in der Musikschule und der Volkshochschule zu erwerben.

Flyer: Michaela Hummel

ausgabe-nagold-06-04-2022

06.04.2022

Die zunehmenden Lockerungen für Veranstaltungen hatte auch die Städtische Musikschule Nagold genutzt und hatte am vorvergangenen Sonntag zu einem Schüler-Lehrer-Konzert in den KUBUS eingeladen. Zum ersten Mal seit langem gab es keine Kapazitätsbeschränkungen mehr, was zahlreiche Gäste dazu veranlasste der Konzerteinladung zu folgen. Beim Format des Schüler-Lehrer-Konzerts stehen Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrkräften auf der Bühne um gemeinsam zu musizieren. Die Lehrkräfte der Musikschule hatten sich mächtig ins Zeug gelegt und ein anspruchsvolles und hochwertiges Programm zusammengestellt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Musikschulleiter Christian Pöndl eröffnete ein Akkordeon-Ensemble unter der Leitung von Eugenia Hermann mit den sehr unterhaltsamen „Parisian Boulevards“ souverän das Konzert, begleitet von Stefanie Höfner am Klavier. Unter dem Titel „Lieder aus Osteuropa“ folgten Beiträge für Klavier zu vier Händen der Klavierklasse von Mia Park und danach zeigten Schüler der Klasse von Bernd Ibele in Duos für zwei Posaunen und zwei Euphonien, was „Tiefes Blech“ bedeutet. Und nicht nur Kinder und jugendliche Musikschüler trauten sich zusammen mit ihrer Lehrkräften auf die Bühne, sondern auch Michael Ehlers als langjähriger, gestandener Oboenschüler, der die Zuhörer zusammen mit seiner Lehrerin Atsuko Pfundstein und begleitet am Klavier von Sabine Joß mit einem Doppelkonzert für zwei Oboen begeisterte.

Danach waren wieder vierhändiges Klavier der Klasse von Mia Park angesagt, dieses Mal unter dem Titel „Tänze aus Norwegen, Italien, Deutschland und Spanien“. Ein Posaunen-Trio sowie mehrere Klarinetten-Duette mit Lehrkraft Claudia Sánchez Duquesne und ihrer Klasse folgten, bevor ein Streicher-Ensemble unter der Leitung von Veronika Burth den berühmten Kanon in D-Dur von Johann Pachelbel erklingen ließen. Mit dem ebenso berühmten Ungarischen Tanz Nr. 5 für vierhändiges Klavier, gespielt von Stefanie Höfner und ihrer Schülerin Viktoria Konschuh, ging es weiter. Aus vier Händen wurden beim Tangowalzer „Doppelt und dreifach“ dann sechs, vorgetragen von den Lehrkräften Sabine Joß und Stefanie Höfner und Klavierschülerin Eliann Lehre. Ein musikalisches Menü zauberten dann Christoph Kieser und Agnes Haffner zusammen mit Schülerin Natalia Lorenz mit den sehr kreativen „Forellen-Variationen“ auf die Bühne, bevor Trompetenlehrer Klaus Ganter zusammen mit seinen Schülern Elisa Ludwig und Dominik Dörrenbecher die Sonate op. 18 von T. Hansen präsentierte.

Mit den „Flûtes Légères“ von J. Castérède begeisterten Anna Keller, Marie Christin Lißek, Yonca Mierendorf und ihr Querflötenlehrer Christoph Kieser die Gäste und wem das Konzert ein wenig zu lang wurde, wurde beim „Wake Up Clap“ für zwei Cajons, gespielt von Aaron Keller und dem neuen Schlagzeuglehrer Tomasz Flammer wieder aufgeweckt. Danach legten die Saxophonschüler Nils Wagner und Max Gindele zusammen mit ihrem Lehrer Ralph Gundel so richtig los und leiteten das Finale des Konzerts ein. Zum Saxophon-Trio gesellten sich danach noch Klavier mit Ashley Pöndl, die für den erkrankten Reiner Hiby einsprang, sowie Tomasz Flammer an den Drums und groovten gemeinsam mit dem „Watermelon Man“. Ebenso unterhaltsam ging es weiter mit „Cabaret“ von J. Kander aus seinem gleichnamigen Musical.

Die Lehrkräfte Klaus Ganter, Trompete, Sabine Joß, Klavier, und Nico Karcher-Wald, Kontrabass, animierten mit den Schülern Magnus Blessmann, Drums, Elisa Ludwig und Dominik Dörrenbecher, Trompeten, die Gäste zum Mitschnippen. Vor dem letzten Stück bat Schulleiter Christian Pöndl stellvertretend alle Lehrkräfte auf die Bühne und bedankte sich bei seinem Kollegium für die „gute Arbeit“ und bei Schülern und Elternschaft für die „großartige Unterstützung“.

Die Spenden des Abends würden zur Hälfte an den Freundeskreis der Musikschule und zur Hälfte an eine Hilfsprojekt für die Ukraine verwendet. Das beeindruckende Konzert endete dann mit einem absoluten Highlight: Acht Schüler der Flötenklasse von Christoph Kieser präsentieren zusammen mit ihrem Lehrer und begleitet von Eugenia Hermann am Akkordeon auswendig den virtuosen Karneval von Venedig. Ein wirklich glanzvoller Schlusspunkt eines Konzerts, das die hohe Qualität des Lehrerkollegiums und der Schülerschaft der Städtischen Musikschule Nagold nach langer Zeit endlich einmal wieder unter Beweis stellen konnte!

corona_update_05.04.22

05.04.2022

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

zum 3. April wurde die Aufhebung der Corona-Verordnung Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen verkündet. Somit gibt es auch keine Beschränkungen mehr für den Musikunterricht an der Städtischen Musikschule Nagold.

Für Details siehe https://km-bw.de/,Len/startseite/sonderseiten/corona-verordnung-musikschulen

Trotzdem bitten wir zunächst, auch weiterhin vorsichtig zu sein. Wer Maske tragen möchte, darf dies gerne tun.

Mit freundlichen Grüßen
Christian Pöndl
Stadtverwaltung Nagold
Schulleiter

Jugend_musiziert_2022_Landes

04.04.2022

Vom 30. März bis zum 3. April fand in Pforzheim der Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ statt. Auch Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule Nagold konnten sich beim Regionalwettbewerb für die Landesebene qualifizieren und präsentierten ihr Wettbewerbsprogramm vor hochkarätigen Jurys. Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

  • Anna Keller & Marie-Christin Lißek (III) - 3. Preis mit 18 Punkten (Duo: Klavier & Querflöte, Klassen Christoph Kieser & Mia Park)
  • Yonca Mierendorf & Malin Mierendorf (II) - 2. Preis mit 22 Punkten (Duo: Klavier & Querflöte, Klassen Christoph Kieser & Stefanie Höfner)
  • Lilly Keim (II) - 2. Preis mit 22 Punkten (Ensemblewertung: Harfen-Duo, Klasse Agnes Märker)

Wir gratulieren ganz herzlich zu den tollen Ergebnissen!

Copy_of_SJBO_Logo_Final

02.04.2022

Ein großartiges Projekt für die Region Nordschwarzwald nimmt Form an:

Im Rahmen des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona“ der Bundesregierung wurde das „Aufholpaket Kulturelle Bildung“ ins Leben gerufen. Dieses Aktionsprogramm passte wie angegossen zu einer Idee, die Musikschulleiter Christian Pöndl seit vielen Monaten in seinem Kopf bewegt hat: Die Gründung eines Sinfonischen Jugendblasorchesters für die Region Nordschwarzwald unter dem Dach der Stadt Nagold mit einer Probenphase, einer Konzertreise und einem Abschlusskonzert am Ende der Sommerferien als Auftakt. Der Antrag für das Projekt wurde erstellt, eingereicht und... bewilligt!

Wenn Du ein begeisterter junger Musiker zwischen 14 und 27 Jahren bist, ein Blasinstrument oder Schlagwerk spielst und am Ende der Sommerferien gerne mit vielen gleichgesinnten jungen Menschen unterwegs sein und großartige Werke der Sinfonischen Blasmusik erarbeiten und aufführen möchtest, dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung!

Alle Infos zum Projekt findest Du im Flyer sowie auf https://www.nagold.de/de/musikschule/SJBO-Nordschwarzwald

Schüler-Lehrer-Konzert 27.03.2022

Schüler-Lehrer-Konzert

Am Sonntag, den 27. März, lädt die Städtische Musikschule Nagold zu einem besonderen Konzert in den KUBUS ein. Schülerinnen und Schüler der Schule treten gemeinsam mit ihren Lehrkräften in vielen verschiedenen Besetzungen auf. Auf dem Programm stehen unter anderem Beiträge für Klavier zu vier Händen, Saxophon-Ensemble, Trompeten-Ensemble, Tief-Blech-Ensemble, Querflöten-Ensemble, Akkordeon-Ensemble und Kammermusik für Streicher. Das Konzert beginnt um 18 Uhr, Einlass ist ab 17:30 Uhr, der Eintritt ist frei. Hinweis: Die Veranstaltung findet unter den am Tag geltenden Corona-Regeln und behördlichen Anordnungen statt.

Podium_Collage

ausgabe-nagold-18-02-2022_page-0001

24.02.2022

Es war einfach ein wunderbares Konzert - vielseitige Beiträge, eine ruhige Atmosphäre, viele begeisterte Zuhörer und ein stattlicher Spendenbetrag für die Nagolder Vesperkirche. Großartig! Ein ganz herzliches Dankeschön an unsere jungen Künstlerinnen und Künstler, unsere Lehrkräfte und die zahlreichen Besucher!

15_Februar_2022_Stadtkirche

Im Rahmen der Nagolder Vesperkirche, welche in diesem Jahr als „Vesperkirche to go“ stattfindet, lädt die Städtische Musikschule Nagold am Dienstag, den 15. Februar, zu einem Konzert ihrer Schülerkonzertreihe „Podium junger Künstler“ in die Nagolder Stadtkirche ein. 🙂 🎶

Neben solistischen Beiträgen von Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Instrumentalklassen dürfen sich die Gäste auch auf Ensemblebeiträge, das Kinderstreichorchester „Jolly Strings“ sowie das Nagolder Jugendorchester freuen. Die Veranstaltung ist ein Benefizkonzert für die Nagolder Vesperkirche, Einlass ist ab 18:30 Uhr, Konzertbeginn um 19 Uhr. Das Konzert findet vorbehaltlich der aktuellen behördlichen Anordnungen statt, es gelten die am Tag gültigen Regelungen für Veranstaltungen.

Jugend_musiziert_2022

04.02.2022

Am vergangenen Wochenende fand in Calw der Regionalentscheid der Region Nordschwarzwald von Deutschlands renommiertesten Jugendmusikwettbewerb „Jugend musiziert“ statt. Trotz der erschwerten Bedingungen hatten sich mehr als 20 Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule Nagold für den Wettbewerb angemeldet und in wochenlanger Vorbereitung ihr Programm einstudiert, welches sie dann vor einer Fachjury zum Besten geben durften.

Nachdem der Wettbewerb im vergangenen Jahr ausschließlich online stattfinden konnte, waren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer froh und dankbar, dass sie dieses Mal live auftreten konnten. Durch die Bank weg präsentierten sich die jungen Künstlerinnen und Künstler gut vorbereitet und durften alle mit einem Preis wieder die Heimreise antreten. Sechs von ihnen erspielten sich sogar einen ersten Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Herzlichen Glückwunsch!!

Duo: Klavier & Querflöte, Klassen Christoph Kieser & Mia Park

  • Amelie Balaceanu & Elana Pavlic (IA) - 1. Preis mit 23 Punkten
  • Svea Kugel & Gabriel Schulze (IB) - 2. Preis mit 20 Punkten
  • Emilia Rostock & Gabriel Schulze (IB) - 1. Preis mit 23 Punkten
  • Finja Mayer & Yonca Mierendorf (II) - 1. Preis mit 22 Punkten
  • Laura Duparay & Konstantin Speer (III) - 2. Preis mit 17 Punkten
  • Marie-Christin Lißek & Agapi Kourtidi (III) - 2. Preis mit 20 Punkten
  • Anna Keller & Marie-Christin Lißek (III) - 1. Preis mit 23 Punkten und Weiterleitung

Duo: Klavier & Querflöte, Klassen Christoph Kieser & Stefanie Höfner

  • Yonca Mierendorf & Malin Mierendorf (II) - 1. Preis mit 23 Punkten und Weiterleitung
  • Viktoria Konschuh (IV) - 2. Preis mit 18 Punkten

Solowertung: Gesang (Pop), Klasse Reiner Hiby

  • Anna Keller (III) - 1. Preis mit 22 Punkten
  • Yanar Grüner (IV) - 2. Preis mit 20 Punkten
  • Marvin Markel (IV) - 1. Preis mit 21 Punkten
  • Daniela Fernandes (V) - 1. Preis mit 22 Punkten
  • Florian Meyer (VI) - 1 Preis mit 21 Punkten

Ensemblewertung: Harfen-Duo, Klasse Agnes Märker

  • Lilly Keim (II) - 1. Preis mit 24 Punkten und Weiterleitung

Solowertung: Violine, Klasse Margret Hummel

  • Johannes Pridzun (V) - 1. Preis mit 25 Punkten und Weiterleitung

Jolly Strings YouTubeEin Weihnachtsgruß von den Jolly Strings!
Leitung: Antje Ruf

O Du Fröhliche
Weihnachtsbäckerei

Weihnachtsgruss

Weihnachtsgruss2

corona_update_-_Stand_17.11.2021

18.11.2021

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

ab dem 17.11.2021 gilt in Baden-Württemberg die Alarmstufe, was auch für die Musikschulen die 2G-Regelung mit sich bringt. Nicht immunisierten erwachsenen Schülerinnen und Schülern ohne Ausnahmeregelung ist der Präsenzunterricht und die Teilnahme an Veranstaltungen der Musikschule nicht mehr gestattet. Wir bieten in diesen Fällen gerne Online-Unterricht an. Bitte sprechen Sie Ihre Lehrkraft diesbezüglich an.

Hier finden Sie eine übersichtliche Kurzzusammenfassung auch mit den Ausnahmeregelungen für die 2G-Pflicht.

Ansonsten gelten für den Musikschulunterricht in der Alarmstufe dieselben Regeln wie in der Warnstufe:

  • Die Maskenpflicht gilt nun wieder im gesamten Gebäude, auch im Unterricht (Ausnahmen im Unterricht in Gesang und Blasinstrumenten).
  • Im Unterricht in Gesang und Blasinstrumenten gelten nun wieder die alten Abstandsregeln (2 Meter Abstand zu allen Personen).
  • Weiterhin erlaubt sind kurzzeitige Aufenthalte im Innenbereich der Musikschule auch für nicht immunisierte Personen ohne Vorlage eines Testnachweises, soweit dies für die Wahrnehmung des Personensorgerechts erforderlich ist. Somit können zum Beispiel Eltern, die nicht geimpft oder genesen sind und auch keinen aktuellen Nachweis eines negativen Corona-Test vorweisen können, das Musikschulgebäude kurzzeitig betreten, um ihre Kinder in die Obhut der Lehrkraft zu übergeben oder von der Lehrkraft entgegenzunehmen.

Wir wünschen Ihnen und Euch weiterhin viel Freude beim Musikunterricht und bitten um Verständnis für die nun noch strengeren Vorgaben.

Mit freundlichen Grüßen
Christian Pöndl
Stadtverwaltung Nagold
Schulleiter

Podium 15.11.2021

Am kommenden Montag, den 15. November, lädt die Städtische Musikschule Nagold zu einem Konzert ihrer Schülerkonzertreihe „Podium junger Künstler“ ein. Schülerinnen und Schüler der Klassen von Agnes Haffner (Querflöte), Eugenia Hermann (Akkordeon), Stefanie Höfner (Klavier), Sabine Joß (Klavier), Christoph Kieser (Querflöte), Mia Park (Klavier) und Atsuko Pfundstein (Blockflöte) präsentieren ein kurzweiliges Programm mit Werken unterschiedlicher Genres und Epochen. Das Konzert beginnt um 19 Uhr im KUBUS, Einlass ist ab 18:30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Am Samstag, den 20. November 2021 findet ebenfalls im KUBUS eine Aufführung des Musical „SIX“ statt. In Arrangements inspiriert von Popsängerinnen wie Ariana Grande, Beyoncé, Adele und Amy Winehouse wird das Leben der sechs Frauen von König Heinrich VIII aus der Perspektive seiner Ex-Wives erzählt. Die sechs Königinnen finden sich auf der Bühne des KUBUS zusammen um ihr Schicksal zu besingen und mit ihrem königlichen Ehegatten abzurechnen. Dabei wird stimmlich ein große Bandbreite der unterschiedlichsten Gefühle präsentiert. Nebenbei erfährt das Publikum noch einiges über die englische Geschichte dieser Epoche. Dargeboten wird das Musical von Schülerinnen aus der Gesangsklasse von Barbara Ehmann. Barbara Ehmann ist seit 20 Jahren als Gesangslehrerin an der Musikschule Nagold tätig und wird die Musikschule zum Ende des Jahres verlassen. Mit königlicher Unterstützung möchte sie sich für diese erfüllte und spannende Zeit an der Musikschule Nagold bedanken und verabschieden. Das Musical beginnt um 17.00 Uhr, Einlass ist ab 16:30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Hinweis: Beide Veranstaltungen finden vorbehaltlich der aktuellen behördlichen Anordnungen statt und richten sich nach den geltenden Abstands- und Hygieneregeln und der Verpflichtung zur Erhebung der Kontaktdaten. Aktuell gilt die Warnstufe in Baden-Württemberg. Der Zutritt ist nur mit 3G (geimpft, genesen, getestet) gestattet. Für nicht-immunisierte Personen gilt die PCR-Testpflicht. Sollte die Alarmstufe eintreten, ist der Besuch nur mit 2G gestattet.

                                       

corona update 08.11.2021

07.11.2021

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

am 02.11.2021 hat das Landesgesundheitsamt bekanntlich die sogenannte „Warnstufe“ ausgerufen. Am 4. November wurde eine neue Corona-Verordnung für die Musikschulen verkündet, welche am 5. November Tagen in Kraft getreten ist. Hier finden Sie eine übersichtliche Kurzzusammenfassung.

Für den Musikschulunterricht gelten in der Warnstufe folgende Regelungen:

  • Die Maskenpflicht gilt nun wieder im gesamten Gebäude, auch im Unterricht (Ausnahmen im Unterricht in Gesang und Blasinstrumenten).
  • Im Unterricht in Gesang und Blasinstrumenten gelten nun wieder die alten Abstandsregeln (2 Meter Abstand zu allen Personen).
  • Erwachsene Schüler: Diesen ist, sofern sie nicht zu den immunisierten Personen zählen, der Unterricht nun nur nach Vorlage eines negativen PCR-Tests erlaubt. Die zugrundeliegende Testung darf dabei maximal 48 Stunden zurückliegen. Bei nicht-immunisierten Jugendlichen bis einschließlich 17 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen, ist ein negativer Antigentest ausreichend.
  • Veranstaltungen: Auch hier ist für nicht immunisierte Personen nun ein PCR-Test notwendig, dessen Testung maximal 48 Stunden zurückliegen darf.

Weiterhin erlaubt sind kurzzeitige Aufenthalte im Innenbereich der Musikschule auch für nicht immunisierte Personen ohne Vorlage eines Testnachweises, soweit dies für die Wahrnehmung des Personensorgerechts erforderlich ist. Somit können zum Beispiel Eltern, die nicht geimpft oder genesen sind und auch keinen aktuellen Nachweis eines negativen Corona-Test vorweisen können, das Musikschulgebäude kurzzeitig betreten, um ihre Kinder in die Obhut der Lehrkraft zu übergeben oder von der Lehrkraft entgegenzunehmen.

Wir wünschen Ihnen und Euch weiterhin viel Freude beim Musikunterricht und bitten um Verständnis für die nun wieder strengeren Vorgaben.

Einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!

Mit freundlichen Grüßen
Christian Pöndl
Stadtverwaltung Nagold
Schulleiter

unsere neue Musikschule App

13.10.2021

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir freuen uns sehr Ihnen mitteilen zu können, dass nach vielen Monaten der Vorbereitung unsere neue Musikschule-Nagold-App nun fertig ist und zum Download bereitsteht. Um einen ersten Eindruck zu erhalten finden Sie unter diesem Link (YouTube) hilfreiche und informative Tutorials zur App.

Unter diesem Link (PDF) finden Sie alle wichtigen Informationen und eine Anleitung, wie Sie die App installieren und nutzen können. Unsere Lehrkräfte haben sich in den letzten Wochen bereits mit der App vertraut gemacht und würden sich zusammen mit der Verwaltung sehr freuen, wenn Sie und Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, die App schon bald für den Unterricht an der Städtischen Musikschule Nagold nutzen würden. Die App erleichtert unseren Lehrkräften und der Verwaltung die tägliche Arbeit und ist ein weiterer Schritt in Richtung Zukunft.

Die Installation der App dauert nur wenige Minuten und ist unkompliziert. Wenn Sie Fragen haben, dürfen Sie sich gerne melden.

Musikschule Nagold App - Apple AppStore / Google PlayStore

Wir wünschen viel Freude beim Ausprobieren und bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Stelle

📝 Wir suchen ab Januar 2022 Lehrkräfte für Violine und Viola sowie Gesang und freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 31.10.2021. Alle Infos finden Sie unter https://www.nagold.de/Stellenangebote oder direkt unter https://www.mein-check-in.de/nagold/position-199177 (Violine und Viola) bzw. https://www.mein-check-in.de/nagold/position-199180 (Gesang)

Nagolder Kammerorchester Flyer

25.09.2021

Du spielst Cello? Kontrabass? Posaune? Horn? Tuba? Schlagzeug? Dann bist Du hier richtig! Das Nagolder Kammerorchester unter der Leitung von Christian Pöndl sucht motivierte Musikerinnen und Musiker! Wir haben ein tolles Programm geplant und freuen uns auf neue Gesichter! Mehr Informationen telefonisch unter 07452 846012 oder per E-Mail an Herrn Pöndl direkt: christian.poendl@nagold.de

Instrumente ausprobieren 2021 - 1

Instrumente ausprobieren 2021 - 2

Wir freuen uns

Corona Update (Stand 08.09.2021)

08.09.2021

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir hoffen, Sie hatten eine schöne und erholsame Sommerpause und konnten Kraft tanken für die kommenden Wochen und Monate.

Am kommenden Montag, den 13. September, startet auch die Musikschule Nagold wieder in den Unterrichtsbetrieb. Im Verlauf der nächsten Tage soll eine neue Corona-Verordnung der Landesregierung verabschiedet werden. Sollte sie wichtige Änderung enthalten, erfolgt ein Update.

Zum jetzigen Zeitpunkt gelten für den Musikunterricht an den Musikschulen im Land folgende neuen Regelungen:

  • Es wird nun zwischen immunisierten und nicht-immunisierten Personen unterschieden. Kinder unter 6 Jahren und Kinder, die noch nicht eingeschult sind, müssen keine entsprechenden Nachweise erbringen.
  • Bei Schülerinnen und Schülern einer allgemein bildenden Schule reicht ein Nachweis gegenüber der Musikschul-Lehrkraft, dass sie Schüler sind, also z.B. mit einem Schülerausweis. Die Vorlage eines negativen Testnachweises ist nicht erforderlich.
  • Jugendliche, die nicht mehr zur Schule gehen, und Erwachsene, müssen ihrer Lehrkraft einen Impf-, Genesenen- oder negativen Testnachweis vorlegen. Die zugrundeliegende Testung darf dabei im Falle eines Antigen-Schnelltest maximal 24 Stunden, im Falle eines PCR-Tests maximal 48 Stunden zurückliegen.
  • Es gilt Maskenpflicht ab 6 Jahren, auch während des Unterrichts, außer in Gesang und Blasinstrumenten.
  • Das Musikschulgebäude bzw. das Gebäude, in dem der Unterricht stattfindet, darf nur von immunisierten und nicht-immunisierten Personen mit negativem Testnachweis betreten werden. Ausnahme: Dieses Zutrittsverbot gilt nicht „bei nur kurzzeitigen Aufenthalten im Innenbereich, soweit dies für die Wahrnehmung des Personensorgerechts erforderlich ist.“ Somit können zum Beispiel Eltern, die nicht geimpft oder genesen sind und auch keinen aktuellen Nachweis eines negativen Corona-Test vorweisen können, das Musikschulgebäude kurzzeitig betreten, um ihre Kinder in die Obhut der Lehrkraft zu übergeben oder von der Lehrkraft entgegenzunehmen.

Wir freuen uns auf das neue Schuljahr und dass der Musikschulbetrieb trotz der gestiegenen Inzidenz in Präsenzform stattfinden kann und sind zuversichtlich, dass die nun noch vorhandenen Einschränkungen nach und nach in den kommenden Wochen gelockert werden und dass auch wieder größere Konzerte und Veranstaltungen möglich sein werden.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Pöndl
Schulleiter

1627641787479.jpeg

24.07.2021

Wie viele andere Musikschulen und Institutionen nutzte auch die Städtische Musikschule Nagold die aufgrund der niedrigen Inzidenz bestehende Möglichkeit Veranstaltungen durchzuführen. Hierzu wurden am vergangenen Samstag der KUBUS und das Zellerstift reserviert, wo insgesamt fünf Schülerkonzerte stattfanden. Um die aktuellen Bestimmungen einhalten zu können, waren als Gäste nur Angehörige und Freunde der auftretenden Schülerinnen und Schüler mit Voranmeldung zugelassen. Alle jungen Künstlerinnen und Künstler waren hoch motiviert endlich mal wieder auftreten zu dürfen und die Zuhörer froh und dankbar, nach langer Zeit mal wieder einen Live-Auftritt nicht am Bildschirm serviert zu bekommen!

Den Anfang machten um 13 Uhr im Zellerstift Schülerinnen und Schüler der Instrumentalklassen von Ralph Gundel (Saxophon), Agnes Haffner (Querflöte), Reiner Hiby (Gesang), Martin Kalmbach (Klavier) und Agnes Märker (Harfe) mit einem sehr abwechslungsreichen Programm von Bach, Händel, Vivaldi über Musical-Beiträge bis hin zu Pop, Rock, Jazz und Neuer Musik.

Um 14 Uhr begann das zweite Konzert, dieses Mal im KUBUS, mit Schülerinnen und Schülern der Geigen-AG der Lembergschule, den „Jolly Strings“ (Kooperation Musikschule, Lembergschule und GMS Jettingen) und dem Nagolder Jugendorchester (Kooperation Musikschule und OHG). Den Auftakt unter der Leitung von Antje Ruf machten die Geigen-AG und die „Jolly Strings“ gemeinsam mit dem Wellerman-Song. Danach nahm dann das Nagolder Jugendorchester unter der neuen Leitung von Ashley Pöndl Platz.

Um 15 Uhr ging es weiter mit Vorspiel Nr. 3, wieder im Zellerstift, mit Beiträgen der Instrumentalklassen von Klaus Ganter (Trompete), Christoph Kieser (Querflöte) und den Flötenkindern der Blockflöten-AG der GS Iselshausen und der Wiestalschule im Kernen unter der Leitung von Susanne Kalmbach. Den musikalischen Abschluss machte die Suzuki-Flötenklasse unter der versierten Leitung von Christoph Kieser mit kreativen Beiträgen und in Szene gesetzten Stücken.

Um 17 Uhr waren dann die Akkordeon-, Keyboard- und Klavierschüler von Eugenia Hermann an der Reihe und erfreuten die Zuhörer im Zellerstift mit unterhaltsamen Werken unterschiedlicher Genres. Den wortwörtlich königlichen Abschluss gab es dann um 18 Uhr wieder im KUBUS, wo Schülerinnen der Gesangsklasse von Barbara Ehmann Auszüge aus dem Musical „Six“ zum Besten gaben.

Was für ein schöner Tag! Wir freuen uns auf weitere Konzerte im kommenden Schuljahr!

Orchesterprobe NKO

23.07.2021

Nachdem das Nagolder Kammerorchester seit März 2020 bis auf eine sehr kurze Zwischenphase den Probenbetrieb einstellen musste, ließen es die sinkenden Inzidenzzahlen sowie die neue Corona-Verordnung zu den Probenbetrieb Anfang Juli wieder aufzunehmen. Die musikalische Leitung des Kammerorchesters, einer Kooperation von Otto-Hahn-Gymnasium und Städtischer Musikschule, liegt seit Beginn des Ruhestands von Gründer Florian Hummel im Oktober 2020 in den Händen von Musikschulleiter Christian Pöndl. Für die vier Proben im Juli hatte der Dirigent Werke unterschiedlicher Genres und Epochen ausgewählt. So standen u.a. „Finlandia“ von Jean Sibelius, „The Phantom of the Opera“ von A.L. Webber, “James Bond Medley” von V. Lopez sowie der erste Satz der Sinfonie Nr. 1 von Ludwig van Beethoven auf dem Programm.

Nach der langen Pause kamen die Orchestermitglieder voller Vorfreude und motiviert in die gut besuchten Proben und arbeiteten intensiv an den Werken. Schnell fanden Dirigent und Orchester zueinander und hatten viel Freude beim Einstudieren der Stücke. Für das Einstudieren eines kompletten Konzertprogramms für das traditionelle Burgkonzert war die Zeit zu knapp. Die Fans des Orchesters müssen sich aber nicht ein ganzes Jahr gedulden, es soll in Zukunft nämlich ein Neujahrskonzert geben. Interessierte Musikerinnen und Musiker, die nach den Sommerferien in das Orchester einsteigen möchten, können sich im Büro der Städtischen Musikschule melden unter musikschule@nagold.de oder 07452 8460-0.

Nicolas Bubser, Schüler

Nicolas Bubser, Schüler von Ralph Gundel an der Städtischen Musikschule Nagold, hat erfolgreich die Aufnahmeprüfungen an den Staatlichen Hochschulen für Musik Freiburg und Karlsruhe bestanden und einen Studienplatz in Karlsruhe erhalten. Bevor er das Studium im WS 2022/23 im Studiengang Lehramt mit Hauptfach Saxophon aufnimmt, wird Nicolas Bubser aber noch seinen Bundesfreiwilligendienst in Kanada, wo er Kinder- und Jugendarbeit mit v.a. sozial benachteiligten Kindern machen wird, absolvieren.

Seit dem Ende der 2. Klasse nimmt Nicolas Bubser Unterricht bei Ralph Gundel. Seine Liebe zum Saxophon entdeckte er, als er als Kind eine Jazz-Gruppe in Nagold live spielen hörte und für ihn „dann klar war, dass das mein Instrument ist“, so der Schüler auf Anfrage. Zum Saxophonunterricht kam dann vor 3 Jahren noch der Klavierunterricht, zunächst bei Klaus Hermann, welcher auch Nicolas Bubsers Leidenschaft für den Jazz in den Unterricht einfließen ließ, später dann bei Martin Kalmbach, der den Schwerpunkt auf das klassische Klavierspiel legte und Nicolas erfolgreich auf die Aufnahmeprüfung im Nebenfach Klavier inkl. schulpraktischem Klavierspiel vorbereitete. Zu den schönsten Erlebnissen seiner bisherigen Musik-Karriere zählt Nicolas Bubser die Probetage der Big Band in Tübingen, die Konzertreise des VokalEnsemble des OHG nach Brüssel, aber auch diverse Auftritte mit seinen Musik-Kollegen Magnus Blessmann und David Brym. Die bisherigen größten musikalischen Erfolge waren ein 2. Preis beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ sowie der Stoberpreis 2020.

JuMu_22.07.2021.png

Mit dem Landeswettbewerb der Altersgruppe II, welcher am vergangenen Wochenende in Calw ausgerichtet wurde, fand Jugend musiziert 2021 in Baden-Württemberg sein Ende. Vier Schülerinnen der Städtischen Musikschule Nagold hatten sich in der AG II für die Landesebene qualifiziert und kamen nach dem Ausflug in die Nachbarstadt mit guten Ergebnissen nach Hause. Die Schülerinnen, allesamt aus der Klavierklasse von Mia Park, konnten sich in der Wertung „Klavier vierhändig“ folgende Preise erspielen:

  • Agapi Kourtidi und Christina Eleni Kirpigikidou: 2. Preis mit 21 Punkten
  • Marie-Christin Lißek und Melissa Elif Yas : 1. Preis mit 23 Punkten

Preistraeger_Jumu2021

Nachdem alle bisherigen Wettbewerbsebenen von Deutschlands bekanntestem Jugendmusikwettbewerb in diesem Jahr ausschließlich per eingereichter Videoaufnahmen ausgerichtet wurden, konnte der Regionalwettbewerb Jugend musiziert der Region Nordschwarzwald für die Altersgruppen I und II am vergangenen Wochenende live in Calw stattfinden. Ursprünglich war der Wettbewerb für Ende Januar geplant gewesen. Umso erfreulicher ist es, dass alle für den Wettbewerb angemeldeten Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule Nagold an ihrer Teilnahme festgehalten haben und in Calw angetreten sind. Und die Ergebnisse können sich, vor allem vor dem Hintergrund des ständigen Wechsels zwischen Fern- und Präsenzunterricht, wirklich sehen lassen! Herzliche Gratulation zu Euren großartigen Erfolgen!

Die erreichten Ergebnisse finden Sie hier.

NJO Videos

Pirates of the Caribbean - Video ansehen
Mosquito-Cha-Cha - Video ansehen
Thank You for the Music - Video ansehen

Nachdem das Musikalische Märchen leider auch in diesem Jahr wiederholt abgesagt werden musste und sich die jungen Musikerinnen und Musiker über viele Monate nicht zum Proben treffen konnten, präsentieren wir Ihnen drei Stücke des Musikalischen Märchens als Videos! Viel Freude beim Anschauen!

JuMu Bundes 2021

Die Musikschule Nagold gratuliert Anna Keller zu ihrem großartigen Erfolg beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert 2021! Wir sind stolz auf Dich, liebe Anna! Mach weiter so!

EMP 1

Unser Angebot für die Kleinen: Jetzt anmelden!

Unser neuer EMP-Flyer mit dem Titel „Unser Angebot für die Kleinen“ ist fertig! Sie können ihn hier herunterladen. Wir sind guter Hoffnung, dass die ab Oktober neu beginnenden Kurse in der Elementaren Musikpädagogik ohne das große Hin und Her der vergangenen Monate durchgängig als Präsenzunterricht stattfinden können. Sichern Sie sich einen Platz für Ihre Kinder für einen ersten großen Schritt in die fantastische Welt der Musik! Wir freuen uns auf Euch, liebe Kinder!

Ihr EMP-Team der Musikschule Nagold

​​​​

           
FacebookInstagramYouTube

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir möchten Sie über ein paar interessante Neuigkeiten an der Städtischen Musikschule Nagold informieren:

Website: In den letzten Wochen wurde die Website der Musikschule Nagold von Grund auf erneuert. Schauen Sie selbst!

Soziale Medien und YouTube: Wir sind nun auch in den Sozialen Medien und auf YouTube präsent. Der Auftakt hierzu ist ein 4-minütiges Video, auf dem Lehrkräfte unserer Schule einen Großteil der Instrumente, die man an bei uns lernen kann, in einem extra hierfür komponierten und professionell aufgenommenem Stück präsentieren. Sie finden das Video auf YouTube oder direkt hier auf unserer Website.

Ein (K)Blick lohnt sich, versprochen!

Sollte Ihnen unser Auftritt in den Sozialen Medien und das Video gefallen, würden wir uns sehr freuen und wären dankbar, wenn Sie unsere neuen Kanäle abonnieren und sie und das Video teilen, liken und kommentieren könnten. Gerne dürfen Sie natürlich auch Ihren Freunden und Bekannten davon erzählen und ihnen Inhalte weiterleiten.

Sie helfen uns damit, die Musikschule Nagold als wichtige Bildungseinrichtung für unsere Stadt und Region in der Öffentlichkeit präsent zu halten.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Zeit und Unterstützung!