Baumarten

Einzelbelegungsbäume

An einem Einzelbelegungsbaum erwerben Sie eine Einzelruhestätte mit einer Ruhezeit von 20 Jahren. Einzelbelegungsbäume sind mit einem grünen Band gekennzeichnet. Hier werden die Bestattungsplätze erst im Todesfall von der Ruhewaldverwaltung zugewiesen.
  • Die Einzelruhestätte entspricht dem Urnenreihengrab im klassischen Friedhof.
  • Der Urnenbelegungsplatz hat eine Laufzeit (= Ruhezeit) von 20 Jahren, die nicht verlängert werden kann.
  • Die Einzelbelegungsbäume sind über die komplette Ruhewaldfläche gleichmäßig verteilt.
  • Die Bestattung an einem Einzelbelegungsbaum erfolgt in fortlaufender Reihenfolge, in der Regel beginnend von 1:00 Uhr an.

Urnenbelegungsplätze an Einzelbelegungsbäumen werden der Reihe nach belegt und im Todesfall für die Dauer der Ruhezeit von 20 Jahren zugeteilt. Eine Verlängerung der Ruhezeit ist nicht möglich. 

Kosten einmalig 
540,00 Euro

Kosten Beisetzung
360,00 Euro zzgl. der gesetzlichen MwSt.

*Für die Beisetzung an Samstagen kommt ein Zuschlag von 25 % hinzu

Wahlbelegungsbäume/-biotop

An einem Wahlbelegungsbaum können Interessenten Nutzungsrechte für sich und andere Personen erwerben. Der Interessent erhält auf Antrag bis zu 12 Belegungsplätze rund um einen Wahlbelegungsbaum. Noch freie Wahlbelegungsbäume sind im Ruhewald mit einem blauen Band gekennzeichnet.
  • Die Ruhestätte an einem Wahlbelegungsbaum entspricht dem Urnenwahlgrab im klassischen Friedhof.
  • An ihm können ein oder mehrere Belegungsplätze auf die Dauer von zunächst 40 Jahren erworben werden.
  • Die Ruhezeit im Einzelnen beträgt aber auch hier 20 Jahre.
  • An einem Wahlbelegungsbaum können, im Gegensatz zum konventionellen Friedhof, die Urnenbelegungsplätze schon zu Lebzeiten erworben werden. Der Erwerber kann dann also zum Erwerbszeitpunkt bereits das Belegungsnutzungsentgelt sowie auch das Bestattungsentgelt komplett auf der Grundlage der zum Erwerbszeitpunkt geltenden Entgelte ablösen. Vorausgesetzt die Restlaufzeit von 20 Jahren ist noch gegeben, würden dann im konkreten Beisetzungsfall keinerlei Geldleistungen mehr anfallen.

Das Nutzungsrecht für einen Urnengrabplatz an einem Wahlbelegungsbaum wird für einen Zeitraum von 40 Jahren verliehen. Das Nutzungsrecht entsteht mit Vertragsabschluss.
Kosten einmalig 
770,00 Euro

Kosten Beisetzung
360,00 Euro zzgl. der gesetzlichen MwSt.

*Für die Beisetzung an Samstagen kommt ein Zuschlag von 25 % hinzu

Familien- und Freundschaftsbaum / -biotop

An einem Familien- und Freundschaftsbäume erwirbt der Nutzungsberechtigte für einen Zeitraum von 60 Jahren das Nutzungsrecht aller Urnengrabplätze an diesem Baum. Noch freie Familien- und Freundschaftsbäume sind im Ruhewald mit einem blauen Band gekennzeichnet.
  • Hier wird der komplette Baum mit bis zu 12 Belegungsplätzen auf die Dauer von zunächst 60 Jahren erworben.
  • Die Ruhezeit im Einzelnen beträgt aber auch hier 20 Jahre.
  • An einem Familien- und Freundschaftsbaum können, im Gegensatz zum konventionellen Friedhof, die Urnenbelegungsplätze schon zu Lebzeiten erworben werden. Der Erwerber kann dann also zum Erwerbszeitpunkt bereits das Belegungsnutzungsentgelt sowie auch das Bestattungsentgelt komplett auf der Grundlage der zum Erwerbszeitpunkt geltenden Entgelte ablösen. Vorausgesetzt die Restlaufzeit von 20 Jahren ist noch gegeben, würden dann im konkreten Beisetzungsfall keinerlei Geldleistungen mehr anfallen.

Das Nutzungsrecht an einem Familien- und Freundschaftsbaum wird für einen Zeitraum von 60 Jahren verliehen. Das Nutzungsrecht entsteht mit Vertragsabschluss. 

Kosten einmalig für ein Baum mit 12 Ruhestätten
6.400,00 Euro

Kosten je Beisetzung
360,00 Euro zzgl. der gesetzlichen MwSt.

*Für die Beisetzung an Samstagen kommt ein Zuschlag von 25 % hinzu