Übersicht Ruhewald

Die Ruhestätte am Belegungsbaum finden

Nach der Beisetzung muss die Grabstätte mit einer Gedenkplatte aus Naturstein oder Holz markiert werden. Die Größe der Platten darf 25cm x25cm oder 30cm x30 cm betragen, quadratisch oder rund. Auf der Platte ist der Name, sowie das Geburts- und Todesdatum zu markieren. Auf Wunsch kann dies mit Sprüche oder Symbolen ergänzt werden, die inhaltlich der Würde einer Bestattungsstätte entsprechen und dieser gerecht werden müssen. Sie helfen damit dem Ort des Gedenkens, Ihrer Bestattungsstätte, eine persönliche Prägung zu geben. Nähere Informationen zur Gedenkplatte entnehmen Sie der Satzung des Ruhewaldes.
 
Eine besondere Ausgestaltung der Grabstätten durch Einfriedung, klassische Grabmale und Bepflanzung ist nicht möglich. An einem Bestattungsbaum können maximal 12 Ruhestätten für Urnen in einem Stammabstand in der Regel von 2,50 m beigesetzt werden. Die Anordnung erfolgt im Uhrzeigersinn von 01:00 Uhr bis 12:00 Uhr und zwar jeweils im Bereich der vollen Stunde. Dabei liegt 12°° Uhr im Norden, 3°° Uhr im Osten, 6°° Uhr im Süden und 9°° Uhr im Westen.

Ein Plan des Ruhewaldes wird derzeit bearbeitet.

Bestattungsplätze im Ruhewald Nagold

Ruhewald Lageplan.pdf